The Year of the Rabbit: The Playboy Collection

Seltsame Kunstwelt... fotostrada wundert sich, kennt sich nicht aus und stellt hiermit die Frage: Warum gibt´s Herb Ritts um 4.000 $ und Roger Brown um 50.000 $? Gesehen bei der Auktion von Christie´s letzte Woche....

roger brown rabbit head playboy auction
Price Realized: $50,000
Roger Brown: Rabbit Head Logo
oil and acrylic on wood
60 x 42 x 12 in. (152.4 106.7 x 30.5 cm.)
Executed in 1992.

herb ritts brigitte nielsen playboy auction
Price Realized: $4,000
HERB RITTS : Brigitte Nielsen, 'Gitte the Great', December 1987
3 gelatin silver prints
each with annotations/notations in red wax pencil (in the margin); two with sitter credit in pencil (on the verso)
each approximately 12 5/8 x 10in. (32 x 25.5cm.)
0 Comments

UNICEF-Foto des Jahres gewählt

Sehr starke Bilder. Passen (irgendwie) auch zu Weihnachten... (Quelle: stern.de)

unicef foto des jahres
Das Antlitz des Krieges: Auch 35 Jahre nach dem Abzug der Amerikaner aus Vietnam sind die Folgen allgegenwärtig. Rund 1,2 Millionen Vietnamesen kamen durch den Einsatz des hochgiftigen Agent Orange mit Behinderungen und Missbildungen zur Welt - wie die neunjährige Nguyen Thi Ly. Der Fotograf Ed Kashi hat den Alltag in der ehemaligen US-Basis Da Nang dokumentiert - diese Aufnahme wurde als Unicef-Foto des Jahres ausgezeichnet. stern.de zeigt alle ausgezeichneten Fotos.

HIER gibt´s die weiteren Bilder.

0 Comments

Alte Fotos sind wirklich viel Geld wert

Schaut doch mal nach, ob nicht irgendwo bei euch eine Daguerreotypie herumliegt...

heritage auction galleries

A trio of important circa 1850 daguerreotypes drew tremendous interest and heated bidding in Heritage’s $1.2 million Nov. 17 Grand Format Americana & Political Memorabilia Auction, with all three realizing well above their pre-auction estimates.


A most unusual half plate image of a travelling photographer’s studio brought more almost 10 times its pre-auction estimate to finish the day at $95,600, while the auction catalog’s cover piece, a previously unknown half plate portrait of Mexican War hero and 12th U.S. President Zachary Taylor, consigned by a descendant of Taylor’s – with a complete chain of ownership – sold for $47,800, more than six times its pre-auction estimate of $8,000+. Rounding out this important triumvirate of early photos was a rare 1852 quarter plate daguerreotype of an identified San Francisco water vendor. Estimated at $8000+, the image drew great interest from both photography and California history buffs, and topped out at $31, 870. HIER (auf artdaily.org) weiterlesen


0 Comments

Red Dot Design Award für Museum of Photography

fotostrada will jetzt nicht über den Mangel an einem Fotografie-Museum in Wien jammern. fotostrada will jetzt nicht darber klagen, daß eine andere Stadt so etwas hat, und daß dieses Museum sogar ausgezeichnet wird: mit dem Red Dot Design Award. Nur leise schluchzen und klammheimlich einen Flug nach Thessaloniki buchen... ;-)

(Zitat: red-dot.de)

Museum of Photography Thessaloniki

museum of photography thessaloniki designred dot design award museum of photography

Für das Museum of Photography in Thessaloniki sollte eine zeitgemäße und humane Corporate Identity samt Logo entwickelt werden. Ausgangspunkt der Gestaltung ist, dass im Moment des Fotografierens stets dieselben Elemente beteiligt sind, die auf die vier Schlüsselbegriffe Auge, Rahmen, Perspektive und Zielausrichtung verdichtet wurden. Aus Assoziationen dazu entstanden die beiden Formen: zum einen der Kreis, inspiriert von der Form des Auges und der Linse, und zum anderen ein Symbol, das dem blinzelnden Auge im Augenblick des Auslösens ähnelt. Abstrakt stellen sie die Augen des Fotografen während des Fotografierens dar: eines offen, das andere halb geschlossen. Kombiniert mit dem Rahmen als zusätzliches Element - und als die dritte Grundform - bietet das prägnante Logo mit dem neuen Schriftbild ein ausgesprochen sinnfälliges und durchdachtes Erscheinungsbild.

Wassily Kandinsky ging in seiner Form- und Farbenlehre von den Grundformen Kreis, Quadrat und Dreieck aus und ordnete ihnen die Primärfarben Rot, Gelb und Blau zu. Der Einfluss seiner Lehre wurde prägend für den Stil des Bauhauses, an dem er von 1922 bis 1933 lehrte. Und noch heute orientieren sich die Bildzeichen erfolgreicher Marken an diesen Grundformen. Denn unsere Wahrnehmung empfindet sie als harmonisch und verbindet mit ihnen Attribute wie Regelmäßigkeit, Sicherheit und Kontinuität. Inzwischen gibt es dazu unzählige Anwendungen - dieselbe Grundform kann dabei nichtssagend, aber auch spannend umgesetzt sein.
0 Comments

(Foto)Journalist des Jahres gekürt

fotostrada gratuliert Barbara Gindl und Robert Jäger!SUPER BRAVO! FREUT MICH!


Der erste Platz in der Kategorie Foto ging zum wiederholten Mal an APA-Fotograf Robert Jäger, gleich dahinter platzierte sich APA-Fotografin Barbara Gindl.

(...) Die Branchenzeitschrift „Der Österreichische Journalist“ hat heute ihr jährliches Journalistenranking veröffentlicht. Journalist des Jahres ist heuer Andreas Koller, Innenpolitikchef und stellvertretender Chefredakteur der „Salzburger Nachrichten“. Die Redaktion des Jahres stellt der ORF, als bester Chefredakteur wurde Hubert Patterer von der „Kleinen Zeitung“ ausgezeichnet.

Bei orf.at weiterlesen.
0 Comments

Das 3. Auge sieht zu...

Kunstprojekt: Der Künstler Prof. Wafaa Bilal implantiert ein 3. Auge im Hinterkopf. Gruselig. Aber lesen Sie selbst!


wafaa bilal 3rd i
Professor Wafaa Bilal shows Bilal holding the prototype of a digital camera that he had implanted in the back of his head, in New York. Bilal, a visual artist widely recognized for his interactive and performance pieces, has undergone surgery to implant a tiny camera in the back of his head for an artwork commissioned by a new museum in Doha, Qatar. Titled "The 3rd I," it is one of 23 contemporary works commissioned for the opening of Mathaf: Arab Museum of Modern Art on Dec. 30, 2010. AP Photo/Wafaa Bila, Bard Farwell.

3rd 1 me wafaa bilal
HIER geht´s zur Website von Prof. Wafaa Bilal, 3rdi.me.

The camera will capture his everyday activities at one-minute intervals 24-hours a day and then be transmitted to monitors at the museum, said curators Sam Bardaouil and Till Fellrath of Art Reoriented, who commissioned Bilal on behalf of the museum.



"He doesn't have to alter his lifestyle or what he does. In principal, he's moving on with his life," Bardaouil told The Associated Press from Doha. "It will be a three-dimensional, real space-and-time experience. Once the piece is revealed, you'll realize that the camera is only one aspect of the work and there are aspects as important that will be experienced."

HIER geht´s zum kompletten Artikel auf artdaily.org.

0 Comments

Schlüsselanhängerkameradings

Sie wissen, daß bald Weihnachten kommt? Und daß sogar Fotografen sich über Geschenke freuen? Dann ist das hier doch das Richtige... (gefunden auf perpetualkid.com)

key camera

CAMERA LED KEYCHAIN

Become part of the paparazzi media. Make your friends and family feel like that special harassed celebrity whenever they're around you. Snap, flash, snap, flash, snap! Our Camera LED Keychain is the essential keychain for any photographer or aspiring paparazzo! Who's that coming out of the gym? Snap, flash, snap, flash!

HIER kann man das Ding bestellen ;-)

0 Comments

picturedesk.com mit neuem Gesicht

Gefunden auf piag.de.

picturedesk apa agentur

Seit wenigen Tagen ist das neue Portal der größten österreichischen Bildagentur APA-PictureDesk online. Im Internet eingespielt. www.picturedesk.com ist mehr als eine neue Website.

APA-PictureDesk-Geschäftsführer Klemens Ganner zeigte sich erfreut über die positiven Rückmeldungen zum neuen Portal.
Die runderneuerte, benutzerfreundliche Website bietet stark verbesserte Performance sowie neue Features zur Bildsuche und liefert Kunden und Interessenten Bildspecials zu allen aktuellen Themen.
Das neue Bildportal ordnet alle Bilder automatisiert einer der Kategorien News, Sport, Geschichte, Leute, Buntes oder Creative zum, um die Suche in mehreren Millionen Bildern zu erleichtern. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, gezielt nach Porträts von einzelnen Personen zu suchen.
Auf der Startseite sowie auf allen Kategorie-Übersichtsseiten finden sich redaktionell zusammengestellt Specials mit den besten Bildern zu allen aktuellen Themen sowie einer umfassenden Vorschau auf kommende Themen.
Das Bildangebot des Partners dpa Picture-Alliance wurde ausgebaut. Landschafts- und Reisebilder des Lonely Planet Verlags kommen hinzu. Darüber hinaus bietet APA-PictureDesk ab sofort ein Best-Of der Weltagentur AFP.

0 Comments

Daylight Magazine

Ein tolles Magazin - ob online oder in der Print Version. Interessante Interviews, Podcasts und Artikel über Fotografen. Reinschauen, runterladen! (Gibt´s auch as App fürs iPhone). Und falls sich jemand berufen fühlt, kann er dort sogar gerne mitarbeiten!


Daylight Community Arts Foundation (DCAF) is a non-profit organization dedicated to publishing in-depth photographic essays on important issues of the day via Daylight Magazine (print) and Daylight Multimedia (online). By reimagining the documentary mode through collaboration with established and emerging artists, scholars and journalists, Daylight has become one of the premier showcases for contemporary photography.


>>>>>> SPECIAL TIPP von fotostrada!
We invite interested individuals to initiate and manage self-representative photography projects using Daylight Community Arts Foundation as an umbrella to apply for funding. By working with photographers all over the world we have built a network of successful satellite projects.


daylight magazine
daylight david hurn


Klicken und hören und sehen!





0 Comments

Tiere tappen in die (Foto)Falle

Jetzt können sogar Bäume fotografieren - mit dieser Kamera! Schauen Sie sich unbedingt das Video an, mein Favorit ist der erstaunte Waschbär (?) ziemlich am Schluß.... (gefunden bei hofer.at)

kamera fotofalle hofer

Mit dieser ultrakompakten, wetterfesten Kamera können Haus und Garten rund um die Uhr und unabhängig von einem Stromanschluss überwacht werden. Beim Feststellen einer Bewegung werden Fotos oder Videos aufgezeichnet, die mit Datum und Uhrzeit dokumentiert werden. Ideal auch für Jäger und Naturliebhaber zur Überwachung von Wildwechsel und Futterplätzen.


HIER sind alle weiteren Infos dazu - käuflich erwerbbar ab 16.12.!
0 Comments

I love Deke.... (ähm, his podcasts)

Sie mögen Fotografie? Möchten richtig sattelfest in Photoshop werden? Hören gerne podcasts? Lieben ungewöhnliche Lern- und Lehrmethoden? Dann sind Sie hier richtig. Information gepaart mit einem hohen Funfaktor...

deke online blog martini hour
http://www.deke.com/dekeblog

Today's tip comes from from Chapter 26, "Masking Essentials," of Deke's video course Photoshop CS5 One-on-One: Mastery from lynda.com. And because this course is all about mastery, Deke takes on tougher masking challenges in this chapter, delving into such deep techniques as exploiting the native components of an RGB image to create highly exacting alpha channels and masks.


martini hour deke podcast
Und hier geht´s zu seiner martini hour, podcasts der feinsten Techniksorte... Gratis via iTunes downloadbar!


0 Comments

Sind Herausgeber der Fotografen Tod?

Ist es wirklich bald soweit? Daß Fotografen durch das Sparen der Zeitungsverlage und Bildredaktionen bald nicht mehr sein werden? Interessante Diskussionsthemen, die offensichtlich nicht nur in Europa Gespärchsthema sind, sondern auch in den USA. Gefunden @ blackstar.com

paul melcher black star
Photographers and Publishers: End of a Love Affair


You know what’s funny? I’ll tell you what’s funny: by continuing to put so much financial pressure on photographers, the media industry will lose its primary source of imagery. With declining space rates and assignment rates, increasingly obscene rights grabs that border on copyright infringement, unacceptable usage agreements and overall disrespect of the trade, publishers are literally pushing the photo industry to look for new revenues — and respect — somewhere else.



HIER geht´s zum kompletten Artikel.
0 Comments

Paparazzi sind die letzte Bastion der freien Presse

Gefunden auf dem Blog von Willi Schewski...

Spitzen-Angebot: Hans Paul - "Erwischt! Der Top-Paparazzo packt aus: Auf der Jagd nach Stars und ihren intimsten Momenten!" - Buch steht zum Verkauf!

»„Paparazzi sind die letzte Bastion der freien Presse in Amerika.« E. L. Woody, Fotojournalist bei VanityFair

»[Hans Paul ist] der König der Paparazzi! « BILD

Sein Name: Hans Paul. Sein Beruf: Paparazzo. Seine Waffe: die Kamera. Sein Alltag gleicht einem Krimi: Er lauert ahnungslosen Opfern auf und schießt kaltblütig aus dem Hinterhalt – Bilder für die Titelseiten. Seine Opferliste ist lang.

hans paul erwischt paparazzo

Ob Pamela Anderson ungeschminkt bei Starbucks oder Ozzy Osbourne völlig zugedröhnt beim Einkaufen, Paparazzo Hans Paul erwischt sie alle. Sein Werdegang liest sich dabei wie der "American Dream". Vom kleinen Fotolaboranten beim Burgdorfer Kreisblatt zum bekanntesten deutschen Paparazzo.

Heute begleitet ihn selbst das ZDF bei seiner Arbeit und auch der Spiegel widmete ihm eine Reportage. Sein Erfolgsgeheimnis verrät er jetzt erstmals in seiner reich bebilderten Biografie, die mit Anekdoten über die Weltstars gespickt ist. Denn: Die Jagd auf die Stars ist immer eine Geschichte wert.

Willi Schewski:

Hinweis: Ich habe Hans Paul während eines zweitägigen Castings in Deutschland Anfang Dezember 2010 persönlich kennengelernt und biete das Buch mit Original-Signatur von Hans Paul zum Verkauf an:

Verkaufspreis: 250.00€
Zustand: Sammlerstück - Wie neu

HIER geht´s zum Angebot.
0 Comments

Kriegsfotograf im Burgtheater

Jetzt werden sogar schon Kriegsfototografen zum Thema der Literatur. Zu sehen am Dienstag im Burgtheater!

Needcompany, Jan Lauwers: ‹The Deer House›

the deer house jan lauwers

„The Deer House“ ist der dritte und letzte Teil der Trilogie der Needcompany „Sad Face / Happy Face“ über die menschliche Natur. „Isabella’s Room“ und „The Lobster Shop“ waren in dieser Spielzeit bereits an der Burg zu sehen.


Während die belgische Theatergruppe Needcompany um Jan Lauwers in Frankreich auf Tournee war, erreichte eine der Tänzerinnen die Nachricht, dass ihr Bruder, ein Kriegsfotograf, im Kosovo erschossen worden ist. Nur sein Tagebuch blieb übrig. Sein tragischer Tod wurde zum Ausgangspunkt für ein Stück, das eine Gruppe von Theaterleuten zeigt. Diese reisen in einer Welt umher, die immer stärker von Klaustrophobie und Hässlichkeit geprägt ist. In der Bühnenhandlung der Needcompany macht sich der Kriegsfotograf auf den Weg zum Haus einer Großfamilie, die Hirsche züchtend in einem Jagdhaus in den Bergen lebt.

"Alles ist Politik, aber Kunst ist etwas anderes als all das. In den Wirrungen der Weltgeschichte geht Kunst oft verloren, ist vergänglich und auf nichts, was geschieht, hat sie tatsächlich Einfluss. Aber genau diesem Umstand verdankt sich ihre geheimnisvolle Notwendigkeit."
Jan Lauwers

Burgtheater.



0 Comments

Er hat noch einen Koffer in New York: Robert Capa

fotostrada gefällt das - endlich werden die Bilder der Negative aus dem „Mexikanischen Koffer“ (hier habe ich damals darüber berichtet) ausgestellt. Nicht nur die Bilder sind das Spannende, sondern auch, daß dies der Beginn des Fotojournalismus ist, wie wir ihn noch heute kennen. HIER weiterlesen.
Wer also gerade in New York ist, sollte seine Shoppingtour unterbrechen und ins Museum gehen... (Gefunden auf der sueddeutsche.de)

robert capa new york

Robert Capa, Ernest Hemingway (third from the left), New York Times journalist Herbert Matthews (second from the left) and two Republican soldiers, Teruel, Spain], late December 1937. © Estate of Cornell Capa / ICP / Magnum. International Center of Photography

Beginn des modernen Fotojournalismus: Eine New Yorker Ausstellung zeigt erstmals, was auf den Bildern zu sehen ist, die in Robert Capas sagenumwobenem mexikanischen Koffer steckten.


(...) In den drei Pappschachteln, die 2007 in New York geöffnet wurden, fanden sich dann aber nicht nur Bilder von ihm selbst, sondern auch von seiner damaligen Freundin Gerda Taro und von David Seymour, der später mit Capa und Henri Cartier-Bresson die Agentur Magnum gründete. Die Bilder haben die 70 Jahre dank des trockenen Klimas ohne Schaden überstanden. Nun zeigt das New Yorker International Center of Photography sie erstmals öffentlich.

Die Ausstellung ist eine Offenbarung, und das nicht nur der vielen bislang unbekannten Fotos wegen. An den Dutzenden Kontaktbögen, die dicht an dicht an den Wänden hängen, lässt sich auf einmalige Weise nachvollziehen, wie der moderne Fotojournalismus erfunden wurde.

HIER geht´s zum „International Center of Photography“, New York. Noch zu sehen bis 9. Jänner 2011.

0 Comments

Teure Elefanten, teures Leinenbild, teurer Avedon

Aus aktuellem Anlaß (Auktion @ WestLicht in Wien) diese Meldung passend dazu! Gefunden auf faznet.de, von Angelika Heinick, Paris. Lesen Sie und genießen Sie die Summe...

richard avedon dovim awith elephants
700.000 Euro
für einen luxuriösen, 216 Zentimeter hohen Silbergelatinabzug von „Dovima with Elephants”, 1955

Noch nie wurden mehr Aufnahmen von Richard Avedon in einer einzigen Auktion versteigert. Nicht nur der Pariser Rekordzuschlag für seine Ikone „Dovima with Elephants“ brachte der Nachlassverwaltung eine kräftige Kapitalerhöhung.


Ein Amerikaner in Paris, im August 1955. Richard Avedon macht im Auftrag von "Harper's Bazaar" Modeaufnahmen im unter Napoleon III. erbauten Winterzirkus. In der Sekunde, als er die Elefanten sah, habe er gewusst, dass es dort "das Potential für ein Traumbild" gebe, erzählt er später. Das Starmannequin Dovima, mit bürgerlichem Namen Dorothy Virginia Margret Juba, nahm zwischen zwei Dickhäutern die Pose einer federleicht hingehauchten Dompteurin ein.

Nun hat "Dovima with Elephants, Evening Dress by Dior, Cirque d'Hiver, Paris, August 1955" bei Christie's in Paris mit dem Zuschlag bei 700.000 Euro das Potential für einen Auktionsweltrekord Avedons offenbart. Käufer des 1978 für eine Retrospektive im Metropolitan Museum hergestellten, auf Leinen aufgezogenen Silbergelatinabzugs im Format 216,8 mal 166,7 Zentimeter ist das Pariser Modehaus Christian Dior.

Weiterlesen!

0 Comments

Ö1 führt: Legendäre Fotografien in Linz

Es zahlt sich aus, beim Club zu sein!
Good News from Ö1! Das gefällt der fotostrada: Anmelden, hinfahren, anschauen!


Legendäre Fotografien in Linz: Führung durch zwei Ausstellungen

Die Ausstellung "New Topographics: Photographs of a Man-Altered Landscape", die 1975 im Internationalen Museum der Fotografie, George Eastman House in Rochester, stattfand, gilt als eine der legendärsten in der Geschichte der Fotografie.

New Topographics: Photographs of a Man-Altered Landscape linz
Das Projekt vereinte neun damals junge fotografische Positionen, die heute zu den Stars des internationalen Kunstbetriebs gehören, unter anderem Robert Adams und Lewis Baltz. Die Landesgalerie bietet die seltene Möglichkeit, diese Ausstellung in der historischen Zusammenstellung mit den originalen Arbeiten nochmals zu sehen.

Ö1 Club Exklusiv

Eine Gruppe von Ö1 Club-Mitgliedern erhält am 16. Dezember 2010 eine Führung durch die Ausstellungen "New Topographics" und "Renate Herter" der Landesgalerie - mit Blick hinter die Kulissen - durch den Leiter der Landesgalerie bzw. durch die Kuratorin.

Anmeldungen dafür bitte schriftlich an den Ö1 Club, Argentinierstraße 30a, 1040 Wien, per E-Mail, per Fax: (01) 501 70-372, oder im Ö1 Kalender. Bitte geben Sie an, ob Sie allein oder in Begleitung kommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ausgelost und verständigt. Anmeldeschluss ist am 9. Dezember 2010.


0 Comments

Beim Zeus! Wenn Pirelli auf Lagerfeld trifft

2011 muß schöner werden - mit dem neuen Pirelli Kalender wird´s schon gelingen ;-)
(Gefunden @ wienerpost.at)


MYTHOLOGY heißt der Pirelli Kalender 2011, der heute in Moskau offiziell vorgestellt wurde. Hatte der Fotograf Patrick Demarchelier im Pirelli Kalender 2008 das Thema China präsentiert, Peter Beard ein Jahr später Aufnahmen in der beeindruckenden Landschaft Botswanas gemacht und Terry Richardson für die Ausgabe 2010 brasilianische Strände und Regenwälder als Kulisse genutzt, so trägt „The Cal“ 2011 die Handschrift von Karl Lagerfeld.

In seinem Pariser Atelier schuf der Modeschöpfer und Fotograf mit MYTHOLOGY einen Kalender, der sich der griechisch-römischen Mythologie und ihren Erzählungen über die Ursprünge der Menschheit widmet, dargestellt in den Abenteuern von Göttern und Göttinnen, von Helden und Heldinnen. Auf den 36 Aufnahmen des Pirelli Kalenders 2011 sind 24 Gottheiten, Helden und Mythen zu sehen.

HIER weiterlesen + weiterschauen!
ATHENA-Iris-Strubegger-483x630
ATHENA - Iris Strubegger

APOLLO-Baptiste-Giabiconi-483x630
APOLLO - Baptiste Giabiconi
0 Comments

Eye Spy - Der Türspion

Dies darf in keinem Fotografen-Haushalt fehlen: Der Türspion als Kamera... Für den Weihnachtsmann und das Christkind auf der Seite von design-3000.de gefunden ;-)

eye spy türspion

Eye Spy – Aufkleber von Monkey Business

Dieser witzige Sticker zaubert, bei jedem Blick durch den Türspion, ein Schmunzeln auf die Lippen.

Eye Spy ist ein Aufkleber im Metallic-Look, der das öde Guckloch in der Wohnungstür verschönert und in ein dekoratives Objekt verwandelt. Und bei Bedarf – wie Umzug oder Tür streichen – ist er vollständig wieder ablösbar.

Sie erhalten Eye-Spy in den Ausführungen Kamera, Flinte mit Zielfernrohr und Teleskop.

HIER kann man´s bestellen!

0 Comments

Not lost, but found: Amelie Chapalain

Heute ist offensichtlich der Tag der schönen „Dinge“. Wie das wohl noch weitergehen wird...?
Habe beim Fotografen
Philipp Tomsich 1.) die Einladung seiner Vernissage am 7.12. gefunden, die so herrlich „ver-rückt“ klingt, daß ich das extra posten werde und 2.) den Blog von Amelie Chapalain. Genießt das mal... Und das Video sowieso!

amelie chapalain blog

sia breathe me
Music Video directed by Daniel Askill and produced by Phil Tidy
0 Comments

Amazing Eyemazing...

Ein guter Morgen beginnt mit einem schönen Fotomagazin: Guten Morgen! Enjoy, friends...

eyemazing magazine photography

www.eyemazing.com

0 Comments

Werbung ohne Worte -Leica D-Lux 4

Ohne Worte - Gratulation an Herrn Martin Bauer zu diesem Video (gefunden bei den Nominierten der „Viral Video Awards 2010“).

martin bauer viral video award 2010
(Klick & play)

Director: Martin Bauer
Country: Austria
Year: 2009
Length: 0:40 min
Genre: Short Fiction
Producer: Demner, Merlicek & Bergmann, Friendly Fire
Client: Leica Shop
Script / Drehbuch: Demner, Merlicek & Bergmann
Editing / Schnitt: Albert Waaijenberg
DoP / Kamera: Martin Bauer
Sound: Soundfeiler
Music: Soundfeiler
Creative Director: Rosa Haider, Tolga Büyükdoganay
Art Director: Sebastian Kaufmann, Tolga Büyükdoganay
Copywriter: Eva Sommeregger
Graphics: Stefan Kopinits
Agency Producer: Albert Waaijenberg
Account Manager: Moana Merzel
0 Comments

This will make you smile...

Diese Geschichte wird Ihnen ein Lächeln zaubern... Gefunden auf www.fotoobjektiv.at


Sagen Sie "Ouistiti"! Im Rahmen eines bisher einzigartigen Experiments haben Nikons Fotoexperten die unterschiedlichen Lächeln-Wörter aus 26 verschiedenen Ländern untersucht, die typischerweise genutzt werden, um das perfekte Fotolächeln zu erzielen.


nikon experiment

Das Wort "Cheese", welches für Österreich ins Rennen gegangen ist, hat sich dabei jedoch nicht als besonders effektiv erwiesen. Sehr viel besser für das ideale Lächeln auf einem Foto ist das bei den Franzosen übliche "Ouistiti" (sprich: ui-sti-ti). Unter den verschiedenen Wörtern hat Nikons Expertenteam um den renommierten Porträtfotografen Peter Skjold Petersen folgende fünf Ausdrücke als die Besten ausgewählt:

Die Top-5-Phrasen für das perfekte Fotolächeln
1. Ouistiti – Frankreich ("kleines Äffchen")
2. Famiglia – Italien ("Familie")
3. Patatas – Spanien ("Kartoffeln")
4. Marmolada – Polen ("Marmelade")
5. Zaag Eens Kaas – Holland ("Sag Käse!")

(...) Tim Bowen von der englischen Sprachakademie Pilgrims Ltd. zu den Ergebnissen des Experiments: "Interessant zu beobachten waren die regionalen Unterschiede, die bei dem Vergleich der landestypischen Lächeln-Wörter zum Vorschein kamen. Die Ausdrücke der traditionellen romanischen Sprachen, wie etwa Spanisch, Französisch und Italienisch, brachten ein strahlendes Lächeln hervor, wohingegen die in osteuropäischen Ländern, wie beispielsweise in Rumänien oder Lettland, gebräuchlichen Wörter eher bedrückende Gesichtsausdrücke hervorriefen."

Weiterlesen - mit einem Lächeln... ;-)

0 Comments

Poetische Kamera als Weihnachtsgeschenk

Da hilft kein Schönreden: Das Schönste an Weihnachten sind doch die Geschenke, oder..Daher hier ein Tipp für Fotografinnen & Fotografen, die kunstvoll, poetisch und schön fotografieren wollen...(Gefunden @ photonet/photographer´s gallery).

mark bothwick

Price: £180.00

New York based fashion photographer and poet Mark Borthwick has collaborated with Superheadz to produce a lovely limited edition Harinezumi camera boxed set.


Inside is a special edition camera designed by Borthwick, a booklet of his poems and photos and an exclusive DVD of an Harinezumi movie shot by Borthwick. The boxed set also includes a CR2 battery, strap, bag, micro SD card and reader.

A book of Borthwick's photos, poems and drawings; The Heart Land has been published to coincide with the release of this camera.


HIER geht´s zum Shop.
0 Comments