EXPOSED @ Tate Modern

Jetzt, wo das britische Pfund so niedrig ist, ist das doch ein toller Reisetipp... Die fotostrada führt heute nach London, ins Tate Modern. Look & see!

tate modern london uk Die Ausstellung ist noch bis 3. Oktober zu sehen!

"...promises to be a magnificent, intriguing, sometimes shocking, sometimes risque show". The Evening Standard

Exposed offers a fascinating look at pictures made on the sly, without the explicit permission of the people depicted. With photographs from the late nineteenth century to present day, the pictures present a shocking, illuminating and witty perspective on iconic and taboo subjects.

Beginning with the idea of the 'unseen photographer', Exposed presents 250 works by celebrated artists and photographers including Brassaï's erotic Secret Paris of the 1930s images; Weegee's iconic photograph of Marilyn Monroe; and Nick Ut's reportage image of children escaping napalm attacks in the Vietnam War. Sex and celebrity is an important part of the exhibition, presenting photographs of Liz Taylor and Richard Burton, Paris Hilton on her way to prison and the assassination of JFK. Other renowned photographers represented in the show include Guy Bourdin, Henri Cartier-Bresson, Philip Lorca DiCorcia, Walker Evans, Robert Frank, Nan Goldin, Lee Miller, Helmut Newton and Man Ray.

greta garbo georges dudognon tate modern
Georges Dudognon: Greta Garbo im Club St. Germain, Paris ca. 1950
© Estate of Georges Dudogno

Shizuka Yokomizo:
Shizuka Yokomizo: "Stranger No. 2", 1999
© Shizuka Yokomizo
0 Comments

Paradies anderswo. Nicole Strasser

Ein Reisetipp? Oder doch Horrortrip? Auf bildwerk3.de habe ich eine interessante Fotostrecke von Nicole Strasser gefunden. Schauen Sie, lesen Sie, staunen Sie.
P.S. Meine Oma hat sehr oft ihren Urlaub in Benidorm verbracht, ihr hat´s gefallen, aber das ist..... sehr lange her...


benidorm nicole strasser
© Nicole Strasser

Benidorm klingt bereits nach Schrecken – nach Schrecken und nach Heiterkeit. Wie machen Menschen Urlaub? Eng zusammengedrängt in Betonwüsten mit Meereszugang: die Verlagerung des Kleingartenprinzips in die Höhe – ohne Garten. Am stärksten wirken die Fotografien von Nicole Strasser sobald sich der Blick weitet und das gesamte Ausmaß sichtbar wird. Als ob der Einzelne nicht nur im Areal verschwindet, sondern ihm diese urbane Entgleisung auch noch gleichgültig ist. Weiterlesen...

0 Comments

Kamera-Revolution: Ganzer Bildbereich im Fokus

Dieses System ist zwar noch in der Entwicklungsphase, aber allemal interessant...
Omni-Focus Video Camera heißt das Wunderding!


omnifocus video camera

Forscher an der University of Toronto (UT) haben ein Video-Kamerasystem entwickelt, das ihrer Ansicht nach die ganze Branche revolutionieren wird. Denn mithilfe der "Omni-focus Video Camera" können Objekte im Nah- und Fernbereich gleichzeitig scharf abgebildet werden. Dadurch wird es beispielsweise möglich, dass bei einer Konzertübertragung sowohl der Sänger im Vordergrund als auch die Band im Hintergrund gleichzeitig im Fokus sind. (...)

Grundsätzlich könnte eine Kamera, die Objekte unabhängig von der Entfernung scharf abbildet, in vielen Bereich von industriellen Anwendungen in der Fertigung über Sicherheitssysteme bis hin zur Unterhaltungselektronik Anwendung finden, so die Entwickler der Omni-focus Video Camera. Einen möglichen Forschungsschwerpunkt sieht Iizuka dabei in Zukunft im Bereich der TV-Kameras wie eben für Konzertübertragungen.

WEITERLESEN! (gefunden auf pressetext.at)

0 Comments

WESTLICHT PHOTOGRAPHICA AUCTION

Es ist wieder soweit: Sensationelle Kameras und Bilder kommen zur Versteigerung.

17. WestLicht Photographica Auction am Samstag, 29. Mai 2010
im WestLicht - Schauplatz für Fotografie, Westbahnstraße 40, 1070 Wien

Kamera Auktion von 11h - 17h (MEZ), Foto Auktion ab 18 h

westlicht auktion

Das Angebot umfasst Originalabzüge von Ansel Adams, Nobuyoshi Araki, Eugène Atget, Margaret Bourke-White, René Burri, Henri Cartier-Bresson, Lucien Clergue, Michel Comte, Alfred Eisenstaedt, Philippe Halsman, Thomas Hoepker, Alberto Korda, Daido Moriyama, Helmut Newton, Marc Riboud, Josef Sudek, Anton Josef Trcka, Bruce Webe u.a.

Österreichische Fotografen wie Andreas Bitesnich, Heinz Cibulka, Gerhard Heller, Franz Hubmann, Rudolf Koppitz, Erich Lessing, Inge Morath, Ferry Radax oder Rudolf Schwarzkogler sind mit hochwertigen Werken vertreten.

Ein wichtiger Teil der Auktion ist die von Elsy Lahner, Michael Ponstingl und Eva Schlegel kuratierte, zeitgenössische Fotokunst aus Österreich, u.a. mit Arbeiten von Hubert Blanz, Mark Glassner, Dorothee Golz, Markus Guschelbauer, Helmut und Johanna Kandl, Paul Kranzler, Roberta Lima, Anja Manfredi, Michail Michailov, Rita Nowak, Judith Pichlmüller, Agnes Prammer, Lukas Pusch, Nikolaus Schletterer, Nina Rike Springer, Martin Walde und Andrea Witzmann.

Weiterlesen!

0 Comments

Jim Goldberg - Rich And Poor / Open See

Diesmal ein Reise- und ein Buchtipp (empfohlen hat´s fokussiert.com):

Die Ausstellung
: Jim Goldberg - Rich and Poor / Open See
Bis 20. Juni im Forum für Fotografie, Schönhauser Straße 8, D-50968 Köln

jim goldberg the rich and poor


Das Buch:
jim goldberg rich and poor

Jim Goldbergs Serie “Rich and Poor” entstand zwischen 1977 und 1985 und spiegelt die Hoffnungen und Enttäuschungen jener Zeit.. Das Forum für Fotografie in Köln zeigt aktuell eine Auswahl davon und dazu neuere Arbeiten Goldbergs.“Rich and Poor” ist der eindringliche Blick auf das Amerika der Achtzigerjahre mit seinen Mythen, Klischees, Wunschvorstellungen und Hoffnungen. Mehr HIER darüber lesen.



0 Comments

Akihiro Furuta - Ganz spezielle Portraits

happyphoton.de ist ein Blog bezw. ein Onlinemagazin für zeitgenössische Fotografie, der fotostrada gut gefällt. Auf der Suche nach außergewöhnlichen, etwas schrägen Portraits bin hier ich fündig geworden. Aber, kommen Sie mir und schauen sie selber...

akihiro furuta portraitsakihiro furuta

HIER gibts mehr Fotos von ihm....


0 Comments

Stefan Heyne: Erkenntnis | Schatten

Es kann ja sein, daß jemand die Strasse Richtung Berlin und sich Zeit für diese Ausstellung nimmt. Empfehlen tut´s die fotostrada gerne... ;-)
Gerade die verschwommenen Traumbilder des Fotografen Stefan Heyne haben´s der fotostrada angetan, wie shcon mal
HIER geschrieben stand.

stefan heyne erkenntnis schatten
stfena heyne schloss neuhardenberg

www.stefan-heyne.de
www.tatorte.com
0 Comments

Fremde im Visier - Bilder aus dem 2. Weltkrieg

Der fotostrada Reise Tipp für heute! Noch bis 29. August kann man hier Bilder aus dem Zweiten Weltkrieg sehen... Haben wir, oder unsere Großeltern, nicht vielleicht auch noch solche Bilder daheim... ??


Fremde im Visier. Fotoalben aus dem Zweiten Weltkrieg

1939 besaßen rund zehn Prozent aller Deutschen einen eigenen Fotoapparat. Viele Soldaten folgten bereitwillig der Aufforderung des Propagandaministeriums, mit ihren Fotos den Zusammenhalt zwischen Front und Heimat zu stärken. Sie tauschten intensiv ihre Fotos untereinander, so dass ein Album oft verschiedene Wahrnehmungen des Krieges widerspiegelt. Die Soldaten zeigen zwar keine authentischeren Bilder der Front, aber doch eine differenziertere Perspektive als die Fotografen der Propaganda-Kompanien, deren Bilder die offizielle Sicht auf den Krieg dominierten.

historisches museum frankfurt
historisches museum frankfurt, Saalgasse 19 (Römerberg),
60311 Frankfurt am Main



deutsche soldaten fremde im visier
Zwei deutsche Soldaten auf dem Arc de Triomphe, Paris 1940, Konvolut Walter Gerloff, Einzelfoto, Privatbesitz Achim Gerloff, Wiesbaden

0 Comments

25 Lieblingsplätze zum Fotografieren

pop photo
Pop Photo verrät Ihnen die 25 besten Plätze zum Fotografieren.. Ist Ihr Lieblingsplatz dabei?
An 20. Stelle ist das österreichische Seengebiet gereiht, also das Salzkammergut!!


chris rainier new guinea
(c) Chris Rainier, New Guinea

sisse brimberg
(c) Sisse Brimberg & Cotton Coulson/KEENPRESS

HIER geht´s zu den weiteren 24 besten Plätzen zum Fotografieren...

0 Comments

Juliane R. Hauser und Lukas M. Hüller: the human rights project

Die fotostrada führt nach Südafrika und ins Gartenbaukino...

Die Menschenrechte sind in über 360 Sprachen übersetzt worden, doch noch niemals hat sie jemand visualisiert. Die Künstler
Juliane R. Hauser und Lukas M. Hüller haben dieses Projekt in Angriff genommen und nun sehen wir das Ergebnis.

++Article 4

No one shall be held in slavery or servitude; slavery and the slave trade shall be prohibited in all their forms.
artikel_4

++Article 15
(1) Everyone has the right to a nationality.
(2) No one shall be arbitrarily deprived of his nationality nor denied the right to change his nationality.
artikel_15

++Article 24
Everyone has the right to rest and leisure, including reasonable limitation of working hours and periodic holidays with pay.
artikel_24

NEWS von Lukas M. Hüller und Christoph Chorherr über einen speziellen Abend im Gartenbaukino...


Wir möchten Euch am 1. Juni abends ins Gartenbaukino einladen. Euch Bilder aus Südafrika zeigen und eine ganz besondere Geschichte erzählen

Über Südafrika, Ithuba, eine Schule in einem township und die 30 Artikel der Menschenrechte.

Ithuba: das ist eine Schule südlich von Johannesburg, die wir 2008 gegründet haben, und die von verschiedenen europäischen Architekturfakultäten Stück um Stück erweitert wird. Build together - learn together, so unser Motto dort.

Lukas Hüller & Juliane R. Hauser, zwei Künstler aus Wien, haben mit den Jugendlichen unserer Schule und den Künstlern Armin Guerino aus Wien, Kevin Harrison aus England, Laurent van Wetter aus Belgien und Kyla Davis aus Südafrika ein aussergewöhnliches Projekt realisiert.
Sie stellen die berühmten und doch viel zuwenig bekannten Artikel der Menschenrechte in großformatigen, inszenierten Photographien dar.

Diese wollen wir Euch am 1. Juni zeigen.

Was wir versprechen können: Es wird ein ganz besondere Abend, mit Geschichten und Bildern aus Südafrika, wie Ihr sie sonst kaum zu sehen bekommt. Ausserdem sind wir auch sehr stolz, was hier gelungen ist, und würden es Euch sehr gerne vorführen.

Falls ihr kommen wollt: Bitte anmelden unter:
ithuba.gartenbau@gmail.com (Namen & Anzahl der Personen). EINTRITT FREI!
Kartenausgabe
1. Juni ab 19.00 Uhr im Gartenbaukino. Im Foyer gibt´s Getränke, mit unserer Erzählung und mit unseren Fotos beginnen wir pünktlich um 20.30 Uhr.

Wir freuen uns auf Euer Kommen

Christoph Chorherr & Lukas M. Hüller:
thehumanrightsproject.org
0 Comments

Was geschieht eigentlich unter Wasser...

Aquastrada statt fotostrada: Zurücklehnen, den Regen betrachten, das Video ansehen, der Musik lauschen. SO kann es unter Wasser aussehen...
Nice weekend, all you divers and photographers!

the underwater project
"I've always been intrigued by what happens below the surface, like what's happening where we can't see." While watching the slide-show on Mark's laptop I'm amazed at the detail of this 'other world' that's portrayed with his selection.

As an accomplished documentary photographer, in the past Mark has used the ocean as an escape for some solace away from his projects. Lately, while between projects he's been "hanging out" below the surface trying to capture what happens while swimming on a slow summer's day.

the underwaterproject.com

underwater project

0 Comments

Seht es doch mal Schwarz/Weiß....

... und nehmt an diesem Fotowettbewerb teil! Noch bis zum 28. Mai ist es möglich, die s/w Bilder einzuschicken. (Unter anderen hat´s Werner Branz aus Vorarlberg getan und 2005, 2006 und 2009 gewonnen!)


black and white spider award

Black and White Spider Awards

Celebrating its sixth year, Black and White Spider Awards is the leading international award honoring black and white photography. This celebrated event shines a spotlight on the best professional and amateur photographers in a prestigious annual competition and globally webcast event, reaching photo fans in over 154 countries.

With a collective Judging Panel of the world’s most recognized experts from SOTHEBY’S, TATE, MAGNUM PHOTOS, FRATELLI ALINARI, ARMORY SHOW, HAMILTONS of London and more, the awards are the industry’s most authoritative and important photographic event for black and white and mono art.

0 Comments

Der größte Photoglobus der Welt @ Photokina 2010

fotostrada hat diese Meldung auf photoscala.de gefunden: NOCH ein Grund mehr, auf die Photokina zu fahren...

Weltrekordversuch – Größer Photoglobus der Welt auf der photokina 2010

photoglobus photokina 2010 köln

Der Photoindustrie-Verband sowie seine Mitglieder und die Prophoto GmbH verfolgen auf der photokina 2010 mit der Gemeinschaftsaktion „Photoglobus“ das ambitionierte Ziel eines Weltrekords. Jeder Fotobegeisterte ist aufgerufen, Teil des Weltrekordversuchs zu sein und Aufnahmen zum Thema „My World“ auf diesem eigens für die Gemeinschaftsaktion ins Leben gerufenen Portal www.photoglobus.prophoto-online.de online zu stellen.

Über 100.000 Bilder werden für den angestrebten Weltrekord des größten Photoglobus benötigt. Machen Sie mit, knipsen Sie uns zum Weltrekord. Sie können bis zu fünf Aufnahmen online stellen. Diese sind Teil des größten Photoglobus der Welt mit einem gigantischen Durchmesser von sechs Metern.

Der größte Photoglobus der Welt, zu sehen auf der photokina 2010, visualisiert emotional und nachhaltig das Leitthema der photokina als World of Imaging. Der Photoglobus steht aber auch für die heutige globale visuelle Kommunikation über die zahlreichen sozialen Netzwerke, die mit ihren Millionen täglich eingestellten Aufnahmen das Lebensgefühl eines jeden grenzüberschreitend dokumentieren.

Der Photoglobus wird eines der Highlights der photokina 2010 sein – Sie können dazu mit Ihren Aufnahmen beitragen.
0 Comments

Oliver Weber in Bochum mit Marrakech-Fotos

Und wieder einmal ein Reisetipp (für Kurzentschlossene, die Ausstellung läuft nur mehr bis zum 29.05.). Oliver Weber stellt hier seine wunderbaren Bilder aus Marrakech aus. Aber alleine der Ausstellungsraum ist schon eine Reise wert... wow!
Und wenn gar nix mehr geht, dann hören Sie doch
hier rein.. - "Bochum" von Herbert Grönemeyer.

oliver weber marrakech
© Oliver Weber


fkt gallery bochum gestaltentreffen bochum
© Manfred Schmidt. KLICKEN Sie aufs Bild und erleben Sie einen virtuellen Rundgang!!!

Freies Kunst Territorium Bochum


0 Comments

Der Photoautomat kommt nach Wien!

fotostrada-Tipp für heute Abend: ER KOMMT - VON BERLIN NACH WIEN! Viel Spaß...

photoautomat wien
Eröffnung Photoautomat
Datum: 21.05., 19h
Ort: quartier21/MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien,
Klosterhof (Durchgang Mariahilfer Straße)
Eintritt frei. Ein Gratis-Foto für jeden Eröffnungsgast.


In Berlin wurden die von Ole Kretschmann und Asger Doenst seit sechs Jahren betriebenen Automaten mit Begeisterung aufgenommen. Die Geräte aus den 1960er Jahren werden restauriert und neu gestaltet und stehen auch in Hamburg, Köln, Dresden und London. Nun bringt Melanie Kretschmann, Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater, das Kunstprojekt ihres Bruders nach Wien.

Ein Streifen mit vier schwarz/weiß Fotos kostet zwei Euro. Mit der spezifischen Ästhetik der analogen Automatenfotos wird ein Stück Kulturgut wieder entdeckt. In Zeiten digitaler Fotografie wirken Photoautomaten zwar anachronistisch, doch bieten sie vielen eine willkommene Abwechslung, sich bewusst und spielerisch ins Bild zu setzen.





Gemeinsam mit Melanie Kretschmann werden die beiden Wiener Photographinnen Marisa Vranjes und Kristina Satori (www.analoggang.at) das Gerät in Zukunft betreuen.

"Wir freuen uns, dass Kulturinitiativen im quartier21 die zeitgenössische Perspektive auf Fotografie nun um eine historische erweitern. So sind vor allem die jüngeren BesucherInnen des MuseumsQuartier dazu eingeladen, mit dem Photoautomaten einen Teil unserer kulturellen Alltagspraxis und Mediengeschichte neu kennenzulernen", erklärt Dr. Wolfgang Waldner, Direktor MuseumsQuartier Wien.

0 Comments

Wer nicht lesen kann, muß Videos schauen...

Look, listen and learn! Ein VIDEO sagt mehr als viele Worte: Wie funktioniert denn das mit den Credits der Fotografen? Super Video für alle, die BIlder verwenden... ;-)


stockphoto rights

www.stockphotorights.com

0 Comments

Groß - Größer - Gigapan - 45 Gigapixel

Das größte Foto der Welt - gemacht in Dubai von Gerald Donovan, mit 4.250 Einzelaufnahmen.
Die Stadt selber sieht mehr wie eine Filmkulisse aus, die Baustelle ist ausgestorben - wahrscheinlich ist gerade Mittagspause. Zoomen Sie ganz rein und Sie werden sogar die Arbeiter sehen, die offensichtlich gerade heimgehen... (Gefunden auf oe24.at)

(...) der Macher (Gerald Donovan) des größten Fotos der Welt, Dubai als Kulisse ausgesucht. Eigentlich wollte er nur seiner "Canon EOS 7D" einen Belastungstest unterziehen. Dafür musste er die Spiegelreflexkamera an ihre Grenzen bringen. Dieses Vorhaben ist ihm auch bestens gelungen, schließlich stand er bei brütend heißen 40 Grad dreieinhalb Stunden auf dem Dach des Ubora Towers. Denn solange benötigte er bis die 4.250 (!) Einzelaufnahmen im Kasten waren. Danach begann jedoch erst die Hauptarbeit. Schließlich musste er die Fotos, welche die "Kleinigkeit" von zwei Terabyte Festplattenspeicher und zwölf Gigabyte Arbeitsspeicher für sich beanspruchten, zu einem einzigen riesigen Bild zusammenfügen. Am Ende summierte sich seine Arbeit auf eine Auflösung von gigantischen rund 45 Gigapixel (472.603 x 94.955 Px). Somit handelt es sich bei diesem Foto derzeit um das größte Foto der Welt. Was das bedeutet wird an unserem Story-Bild ganz oben deutlich. Wenn man einzelne Aspekte des Riesenbilds heran zoomt, werden selbst die kleinsten Details (Fußgänger in unglaublicher Entfernung) gut sichtbar.


gigapan canon eos gerald donovan

Sehen Sie HIER das gaaaanze Bild...

(Das sagen die
testfreaks zur CANON EOS 7d).
0 Comments

Paris - Ein (Foto) Fest fürs Leben...

lensculture.com informiert: Jetzt aber rasch, Fotografinnen & Fotografen! Teilnehmer aus 24 Ländern haben sich bereits angemeldet, aus Österreich sehe ich niemanden.. Das muß sich ändern - HURRY UP, PARTICIPATE!

lenbst culture foto fest paris 2010

Photographers from 24 countries have registered to participate so far:

Argentina, Belgium, Canada, Denmark, Finland, France, Germany, Great Britain, Hong Kong, India, Iraq, Italy, The Netherlands, Norway, Poland, Portugal, Russia, Spain, Sweden, Switzerland, Turkey, United Arab Emirates, and the United States.

Lens Culture FotoFest Paris 2010 will be 3 days of meetings and portfolio reviews with 120 photographers from around the world and 40 international photography experts.

The Paris portfolio review is modeled on FotoFest’s internationally respected Meeting Place® portfolio review that FotoFest pioneered more than 20 years ago in Houston. Over the past 20 years — in Houston, as well as in dozens of other cities worldwide — similar professional reviews have been the catalysts for exhibitions, publications, and wider acclaim for many artists.Lens Culture FotoFest Paris 2010 will be the very first, large-scale international review of this format to take place in Paris.


0 Comments

Polarbären mögen die Leica R9...

Er ist bekannt dafür, daß er die Eisbären jenseits des Kuschelfaktors von Flocke und Co. fotografiert: Norbert Rosing. HIER erzählt er im Video über seine Leica R9.

norbert rosing leica r9

Der arktische Lebensraum fasziniert Norbert Rosing besonders. Seit 1989 bereist der engagierte Naturfotograf die Küste der Hudson Bay in Kanada und schafft mit sensibler Bildauffassung Motive, die um die Welt gehen. Sein Credo: „Ich halte die Natur im Bild fest, damit sie in der Wirklichkeit bestehen kann." (Zitat de.leica-camera.de)


0 Comments

Fotos für die Pressefreiheit 2010

Freelens.de berichtet hier über den neuen Buchband "Fotos für die Pressefreiheit 2010". Ein spannendes Buch, ein wichtiges Buch. Interessant ist das Cover des Buches, das ein Projekt von Guillaume Herbaut zeigt: "Die Twitter-Revolution". Man sieht die blutige Hand eines unbekannten Demonstranten in Teheran, fotografiert mit einem Handy, verbreitet via Twitter. Auch die Pressefotografie verändert sich...

fotos für die pressefreiheit


Es ist kein reiner Bildband obwohl darin die Fotografie im Mittelpunkt steht. „Fotos für die Pressefreiheit 2010“, das Buch von Reporter ohne Grenzen (ROG), setzt sich mit den schwierigen Bedingungen von Journalisten in totalitären Systemen auseinander – in sehr journalistischer Manier. Umgesetzt in einem modernen Layout, werden Bildserien von vertiefenden Texten begleitet, in denen die unterschiedlichen Facetten von Presse- und Meinungsfreiheit beleuchtet werden. Im Fokus des gut 100-seitigen Albums stehen 14 Länder und Gebiete, in denen ROG im Jahr 2009 massive Verstöße gegen die Pressefreiheit dokumentierte. Länder wie Somalia oder Afghanistan, wo Journalisten in die Schusslinie von Kriegsparteien oder wie in El Salvador zwischen die Fronten rivalisierender Banden geraten sind. Staaten wie China, Iran und Nordkorea, wo sich Medien der strikten staatlichen Zensur beugen müssen.



HIER (Reporter ohne Grenzen) bestellt man das Buch!

0 Comments

Fulvio Bonavia - (K)eine Frage des Geschmacks!

(Gefunden auf featureshoot.com)
Essensfotografie einmal anders - wunderbar!
Der italienische Fotograf Fulvio Bonavia ist Presiträger des
Mobius Awards (Preis für Kreativität) 2009 und ist hier mit seinen außergewöhnlichen Umsetzungen von Lebensmitteln vertreten. Schauen sie, genießen Sie! Mahlzeit!

fulvio bonavia fulvio bonavia photographer

www.fulviobonavia.com

0 Comments

Diskussion zum Thema "Sammeln von Fotografie"

WestLicht. Schauplatz für Fotografie lädt ein zur Podiumsdiskussion am Donnerstag, den 20. Mai 2010, 17 Uhr.
1070 Wien, Westbahnstrasse 40

rudolf koppitz westlicht wien
© Rudolf Koppitz, Movement Study (1925)

Anlässlich der kommenden Auktion am 29. Mai veranstaltet WestLicht eine Diskussionsrunde zu Fragen des öffentlichen und privaten Sammelns von Fotografie.

Auf dem Podium:

Carl Aigner, Direktor des Landesmuseums Niederösterreich, St. Pölten
Johannes Faber, Kunsthändler, Wien
Michael Ponstingl, Kurator für Fotografie an der Albertina, Wien
Eva Schlegel, Künstlerin und Kuratorin
Gabriele Schor, Direktorin der Sammlung Verbund, Wien
Peter Weiermair, Kunsthistoriker und Herausgeber

Ab 19 Uhr > Vorbesichtigung und Ausstellungseröffnung der 2. WestLicht Foto-Auktion

0 Comments

Wie man schöne Autos fotografiert: Manfred Bigano zeigt´s

Bugatti - ein schönes Auto. Manfrotto - eine tolle Ausrüstung. Roberto BIgano - der Spitzenfotograf. Und hier erklärt er sogar, wie das alles sogar "on location" geht...

bugatti roberto bigano

This is the first lesson on professional photo shooting for Manfrotto Experience. Pratical lessons referring to real works. You will learn how we took pictures that probably you know well and professional techniques in different fields. Last but not least, thanks to video, pictures and schemes you will be able to enter in the backstage of important shootings. LOOK - READ & LEARN...





0 Comments

Henri-Nannen-Preis(e) vergeben

Der jährliche Henri-Nannen-Preis wurde vergeben. Gratulation!

henri nannen preis 2010
Der Henri Nannen Preis 2010 wird verliehen an Hania Luczak (Reportage), Katja Gloger, Jan Christoph Wiechmann, Giuseppe Di Grazia (Dokumentation), Jürgen Dahlkamp, Gunther Latsch, Jörg Schmitt (Investigation), Andreas Bock, Dirk Gieselmann, Fabian Jonas, Lucas Vogelsang (Humor) und Tomás Munita (Fotoreportage), Marc Baumann, Martin Langeder, Mauritius Much, Bastian Obermayer (Sonderpreis).

Ebenfalls wird Helmut Schmidt vom Verlagshaus Gruner + Jahr und stern für sein publizistisches Lebenswerk geehrt. Der Preis für Pressefreiheit geht an unterdrückte iranische Journalistinnen und Journalisten. Da diese ihr Land nicht verlassen können und teilweise inhaftiert sind, nimmt der in London lebende iranische Journalist Maziar Bahari den Preis stellvertretend entgegen.

tomas munita guano ernte

Der Fotograf Tomás Munita wurde für die beste fotografische Autorenleistung ausgezeichnet. Für das Magazin GEO hat er die mühselige Guano-Ernte auf einer Felseninsel vor der Küste Perus beobachtet. „Auf einfühlsame Weise und in magischen Farben“, so die Begründung der Foto-Jury,„vermittelt Munita die herbe Schönheit dieses Stückchens Erde, aber auch die Brutalität der Arbeit, mit der die Männer dieser Erde ihren Reichtum abringen“.


0 Comments

Women before 10 a.m.: Veronique Vial weckte sie auf!

fotostrada meint, man könnte ja wieder einmal die Südautobahn nehmen und zu dieser spannenden Ausstellung fahren. Gute Reise!


till schweiger
© Before 10 am by Veronique Vial / CPi, Til Schweiger

emma thompson veronique vial
© Before 10 am by Veronique Vial / CPi, Emma Thompson

Der französischen Fotokünstlerin Véronique Vial gelang mit ihrem Band „Women before 10 a.m.“ ein Sensationserfolg. Vial wurde 1957 in Frankreich geboren. Sie studierte Mathematik, wechselte aber bald – tief beeindruckt von einer Begegnung mit dem Kriegsreporter Jean Pierre Cannelle – zur Fotografie.

Besonders wichtig ist ihr selbst die enge künstlerische Beziehung zum Cirque du Soleil und ihre Arbeit für Musiker in aller Welt. Vials Fotos erschienen in Magazinen wie Marie Claire, Elle, Cosmopolitan oder Paris Match. Auch im Bereich der Werbung setzte sie neue Maßstäbe und prägte das Erscheinungsbild von Marken wie Dove oder Mexx.

Die Ausstellung im Atelier Jungwirth wird die einfühlsamen Porträts am Morgen in den Mittelpunkt stellen. Einige der bedeutendsten weiblichen Stars aus den Bereichen Fashion, Kino und Popkultur sind in „Women Before 10 a.m.“ zu sehen. Die eindrucksvollsten Aufnahmen werden nun erstmals in Österreich gezeigt. Ergänzend werden mit Fotos von Til Schweiger, Jackie Chan oder Karl Lagerfeld auch Beispiele aus dem im Anschluss erschienen Band „Men Before 10 a.m. too“ im Atelier ausgestellt.

Ausstellung „Véronique Vial. Before 10 a.m.“, noch bis 7. August 2010 zu sehen!
Atelier Jungwirth, Opernring 12, 8010 Graz


0 Comments

captures: Matthias Aschauer, Severin Koller

matthias aschauer captures
© Matthias Aschauer

severin koller captures
© Severin Koller

Eine Ausstellung von fotoK-Aktion:

fotoK lädt Matthias Aschauer und dieser lädt Severin Koller ein:

fotok-Hinterhaus, Grangasse 5, 1150 Wien

Eröffnung: 12.05.2010 - 19:00

Severin Koller und Matthias Aschauer präsentieren fotografische Arbeiten aus Städten wie New York, Las Vegas, Hong Kong, Barcelona, Paris oder Wien. Sie zeigen dokumentarische Momentaufnahmen der heutigen Gesellschaft, die eine klare Bildsprache als Ästhetik benutzen in der die abgebildeten Situationen und Kompositionen den Kontext selbst bilden. Die analoge schwarz weiss Technik der Bilder stärkt den Fokus auf Inhalt und verleiht oft eine gewisse Zeitlosigkeit.

0 Comments

Kunst gegen Aids - tolle (Foto)Künstler machen mit!

Kunst gegen AIDS 2010 "just different, still equal"

Samstag, 08. Mai 2010 - ab 19:00 Uhr
WUK, Währinger Strasse 59, 1090 Wien
Ehrenschutz: Dr. Michael Häupl

kgakunst gegen aids wien wuk 2010

Unter dem Schlagwort “just different, still equal” präsentieren junge internationale KünstlerInnen Werke, die sich mit dem Thema HIV/AIDS und Menschenrechte auseinandersetzen.
Die Exponate können im Rahmen der Abendveranstaltung erworben werden.

kunst gegen aids 2010

0 Comments

Kodak Aerochrome - Fotos von Richard Mosse

Schön, daß es das noch gibt - FILM! Diese Bilder sind mit dem Kodak Aerochrome (=Infrarotfilm, der aber nicht mehr produziert wird, wurde während des Kalten Krieges gemeinsam mit der amerikanischen Armee entwickelt) gemacht worden.

fotostrada freut sich, daß das
VISURA Magazine erschienen ist und hat sich diesmal diese Story vom Richard Mosse ausgesucht. Wunderschön.

richard mosse quick
© Richard Mosse, Lake Kivu, Eastern Congo, 2010

0 Comments

"Impossible" goes New York City...

"Wow", sagt da die fotostrada.... NEWS FROM NEW YORK - GOOD NEWS!

impossible shop new york

The brand new Impossible Project Space in New York City is the first Impossible shop in the USA. It is Impossible's American heart, center and starting point for all passionate lovers of analog Instant Photography.Located in a spacious 5th floor loft in a SoHo landmark building, this unique space features a retail and exhibition space. Visit us here to purchase all kinds of Polaroid cameras, films, accessories and books.


Furthermore, until August 22 the Impossible Project Space is hosting the first exhibition of The Impossible Collection. The Impossible Collection follows in the footsteps of the world-famous Polaroid Collection and features work created on Impossible's new film materials from an eclectic mix of international artists. The current exhibition features works from artists like Grant Hamilton, Jake Chessum, Laura Watt, Heather Champ, and more than 20 others.

MEHR darüber lesen - Stay tuned!
0 Comments

Reiner Riedler @ Centre Pompidou! Chapeau!

Führt Sie Ihre Reisestraße heuer nach Paris? Dann empfiehlt fotostrada die Ausstellung DREAMLANDS mit Bildern des österreichischen Fotografen Reiner Riedler. Unbedingt sehenswert! Da kann man stolz darauf sein, daß er hier ausstellt, denn sooo oft kommt es ja nicht vor, daß österreichische Fotografen im Centre Georges Pompidou ausstellen - Chapeau, Reiner!

anzenberger gallery wien

Skiing in Dubai, relaxing on a tropical beach in Berlin, or going to the Kremlin for dinner during a trip to Turkey: Around the globe millions are being invested to create artificial worlds of ever increasing complexity that offer us new experiences and adventures – or at least give us an impression of them. Simulation has set out to conquer our leisure time.


Dreamlands
Des parcs d'attractions aux cités du futur - Centre Pompidou, Paris.
Noch zu sehen bis 9. August 2010.

fake holidays reiner riedler centre pompidiou

0 Comments

ViennaFair - Die ganze Welt der zeitgenössischen Kunst

vienna fair 2010 wien
Die ganze Welt der zeitgenössischen Kunst
Europas einzige internationale Messe für zeitgenössische Kunst mit Fokus auf Zentral- und Osteuropa magnetisiert 2010 bereits zum sechsten Mal eine immer größer werdende Fangemeinde: private und institutionelle Kunstsammler, Kuratoren, Museumsdirektoren, Galeristen, Künstler, Kunstkritiker sowie kunstinteressiertes Publikum. Die VIENNAFAIR hat sich in den vergangenen 2.190 Tagen zudem als erfolgreiches Sprungbrett, für Galerien und Künstler aus dem zentral- und südosteuropäischen Raum, in die internationale Kunstwelt etabliert.
Mehr als 110, von einem internationalen Beirat ausgewählte, renommierte Galerien aus über 20 Ländern präsentieren neue Arbeiten der Kunstbereiche:  Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie, Media, Installation, Performance.
Ein attraktives Rahmenprogramm, spannende Präsentationen von Museen, Kunsthochschulen und Medien und reizvolle Führungen machen die VIENNAFAIR zu einem Erlebnis für jeden Teilnehmer. Darüber hinaus begleitet Wien die Messe mit offenen Türen zu Museen und Sammlungen, Galerienrundgängen, Vernissagen, Clubbings und musikalischen Höhepunkten.
0 Comments

Podiumsdiksussion mit Oliviero Toscani

NEUER TERMIN!!! NEUER TERMIN!!! NEUER TERMIN!!! NEUER TERMIN!!! NEUER TERMIN!!! NEUER TERMIN!!!NEUER TERMIN!!! NEUER TERMIN!!!

kunsthaus wien toscani

Angesichts der anhaltenden Probleme im europäischen Flugverkehr musste die für Dienstag, 20. April 2010, geplante Podiumsdiskussion mit Oliviero TOSCANI leider verschoben werden.


Die Veranstaltung KONTROVERSEN – Was darf Fotografie?

mit Oliviero Toscani, Fotograf; Peter Vitouch, Professor für Medienpsychologie, Universität Wien; Gerald Ganzger, Rechtsanwalt, Partner bei LANSKY, GANZGER + partner; Bettina Gneisz-Al-Ani, Leiterin Unternehmenskommunikation und Public Affairs OMV AG; Franz Patay, Direktor KUNST HAUS WIEN; Andreas Hirsch, Co-Kurator KONTROVERSEN, Kurator KUNST HAUS WIEN

findet nun am

Donnerstag,
6. Mai 2010, um 19 Uhr im KUNST HAUS WIEN statt.

Das KUNST HAUS WIEN und LANSKY, GANZGER + partner laden Sie anlässlich der Ausstellung KONTROVERSEN – Justiz, Ethik und Fotografie zu dieser Podiumsdiskussion und der anschließenden Cocktail-Reception ein. Impulsreferat und Diskussion finden in englischer Sprache statt.

Da die Teilnehmeranzahl dieser Veranstaltung begrenzt ist, bitten wir Sie um Anmeldung bis spätestens 3. Mai 2010 unter: office@kunsthauswien.com

Rückfragen: +43 1 712 04 95-28 (Fr. Posch)


0 Comments