Paparazzi sind die letzte Bastion der freien Presse

Gefunden auf dem Blog von Willi Schewski...

Spitzen-Angebot: Hans Paul - "Erwischt! Der Top-Paparazzo packt aus: Auf der Jagd nach Stars und ihren intimsten Momenten!" - Buch steht zum Verkauf!

»„Paparazzi sind die letzte Bastion der freien Presse in Amerika.« E. L. Woody, Fotojournalist bei VanityFair

»[Hans Paul ist] der König der Paparazzi! « BILD

Sein Name: Hans Paul. Sein Beruf: Paparazzo. Seine Waffe: die Kamera. Sein Alltag gleicht einem Krimi: Er lauert ahnungslosen Opfern auf und schießt kaltblütig aus dem Hinterhalt – Bilder für die Titelseiten. Seine Opferliste ist lang.

hans paul erwischt paparazzo

Ob Pamela Anderson ungeschminkt bei Starbucks oder Ozzy Osbourne völlig zugedröhnt beim Einkaufen, Paparazzo Hans Paul erwischt sie alle. Sein Werdegang liest sich dabei wie der "American Dream". Vom kleinen Fotolaboranten beim Burgdorfer Kreisblatt zum bekanntesten deutschen Paparazzo.

Heute begleitet ihn selbst das ZDF bei seiner Arbeit und auch der Spiegel widmete ihm eine Reportage. Sein Erfolgsgeheimnis verrät er jetzt erstmals in seiner reich bebilderten Biografie, die mit Anekdoten über die Weltstars gespickt ist. Denn: Die Jagd auf die Stars ist immer eine Geschichte wert.

Willi Schewski:

Hinweis: Ich habe Hans Paul während eines zweitägigen Castings in Deutschland Anfang Dezember 2010 persönlich kennengelernt und biete das Buch mit Original-Signatur von Hans Paul zum Verkauf an:

Verkaufspreis: 250.00€
Zustand: Sammlerstück - Wie neu

HIER geht´s zum Angebot.
0 Comments

"Die große Fotoschule" auf 600 Seiten

fotostrada warnt: Weihnachten kommt bald, und Geschenke werden auch von Fotografinnen und Fotografen gerne genommen ;-)

die grosse fotoschule digitale fotopraxis

Auf 600 Seiten bietet der Fotograf und Fototrainer Christian Westphalen geballtes Wissen von den technischen Grundlagen bis zur fotografischen Praxis. Im bei Galileo Design erschienenen Buch "Die große Fotoschule" werden unter anderem Themen behandelt wie Kamera- und Objektivtechnik, Regeln und Prinzipien der Bildgestaltung, Umgang mit Licht und Beleuchtung, Blitzfotografie oder Techniken der Scharfstellung.


Eine Leseprobe ist unter www.galileodesign.de/download/dateien/2407/galileodesign_die_grosse_fotoschule.pdf zu bekommen. (PDF, 6,5MB)

Die große Fotoschule
Das umfassende Handbuch
von Christian Westphalen
Galileo Design601 Seiten, 2011, komplett in Farbe, mit DVD, 39,90 Euro
ISBN 978-3-8362-1311-0
www.galileodesign.de/
0 Comments

ProfiFoto & Canon machen´s möglich...

Schöne, neue Welt... (gefunden bei gosee.de + profifoto.de)


1.)
canon profifoto bild band blurb
ProfiFoto : Canon Förderpreis-Bildband

Eine Übersicht über die bislang ausgezeichneten Arbeiten bietet der jetzt bei Blurb erschienene 430 Seiten starke Bildband Canon Profifoto Förderpreis 07/1 - 10/2. Der opulente Bildband ist zum Selbstkostenpreis hier (blurb.com) zu bestellen.


2.)

canon profifoto preis 2011
Der 2007 ins Leben gerufene Canon ProfiFoto Förderpreis zählt mittlerweile zu den renommiertesten Nachwuchsförderpreisen im Bereich der professionellen Fotografie und diente zahlreichen Talenten als Karrieresprungbrett. Die aktuelle Ausschreibung des Canon ProfiFoto Förderpreises 11/1 läuft noch bis zum 10. Januar 2011. Das Besondere: Mit dem Preis werden keine fertigen Arbeiten prämiert, sondern Konzepte, die erst noch realisiert werden sollen. Die Bewerbung erfolgt online unter www.profifoto.de. Gefordert werden neben aussagefähigen Arbeitsproben Konzepte, die neugierig machen.


3.)

profifto ipad
Multimedial, interaktiv, informativ und ab sofort kostenlos bei iTunes: Die brandneue iPad App von ProfiFoto, Deutschlands führendem Magazin für professionelle Fotografie. Die multimedial und interaktiv aufbereiteten Inhalte sind eine Zusammenstellung vielfältiger Themen aktueller Printausgaben sowie umfangreichem Bonusmaterial in Form von Videos und mehr.

Das Pilotprojekt gibt einen Vorgeschmack auf regelmäßig geplante ProfiFoto Apps, die weit mehr bieten als gedruckte Ausgaben. Sie nutzt konsequent die Möglichkeiten zur interaktiven und multimedialen Aufbereitung redaktioneller Inhalte.
0 Comments

Fotokunst einer neuen Generation aus Österreich

Klingt sehr spannend. Gefunden auf www.presse.com, von HEIDE RAMPETZREITER

Zu beziehen über
EIKON,

Herausgeber | Markus Zahradnik
Autoren | Ruth Horak | Paul Kraker | Friedl Kubelka | Antje Mayer | Angela Stief
Sprachen | Deutsch / Englisch
Format | 20 x 25 cm
ISBN | 978-3-902250-57-5
Fadenheftung, 4 Bände, insgesamt 212 Seiten
Preis: € 29,90 (inkl. 10% USt)
previewed fotografie aus wien
(Anklicken, um zum Artikel zu gelangen)

Der Fotoband "previewed – Fotografie aus Wien" versammelt die Abschlussarbeiten von vier Lehrgängen für künstlerische Fotografie. Eine imposante Werkschau junger Fotokünstler mit überraschenden Einblicken. (...)



Wenn man schon einen gemeinsamen Blickwinkel herausfiltern möchte, dann, dass sich erstaunlich viele der Arbeiten mit den Themenschwerpunkten Globalisierung und Rückbesinnung auf die eigenen Lebenswelten und Identitäten beschäftigen: Blicke in die Nachbarschaft, in die eigene Kindheit, eine Fülle von Selbstporträts oder die uniformierten Unterbringungskomplexe im Urlaubs-Hotspot Jesolo. Die Fotos machen das Eigene fremd, das Fremde eigen und ergeben einen imposanten Rückblick auf die Zukunft der Fotokunst.




0 Comments

Golden Pixel Award für Buch von Lois Lammerhuber

Auch heuer wurde wieder der Pixel Award, die österreichische Auszeichnung für fortschrittliche und innovative Druckprojekte, verliehen. Der besonders schöne Bildband zur Ausstellung im NHM hat den Preis verdient erhalten. fotostrada gratuliert Lois Lammerhuber!


lopis lammerhuber darwins palastlois lammerhuber pixel award

pixel award 2010
Kategorie Buch & Bildbände
Projekt : Darwins Palast
Einreicher : Lammerhuber Edition - Lammerhuber KG
Auftraggeber : Lammerhuber Edition - Lammerhuber KG
Agentur : Lammerhuber Edition - Lammerhuber KG
Produzent : Grasl Druck & Neue Medien GmbH

0 Comments

wachau. welcher wandel?

Am Sonntag war fotostrada bei einer Finissage - f.ort.be.weg.en mit vielen, wirklich tollen und talentierten Fotografinnen und Fotografen, und traf hierbei auch Lachlan LOX Blair. Wir sprachen über Veränderungen in der Landschaft und er erwähnte in diesem Zuge eine spannende Ausstellung über die Wache. Und diese verrate ich hier gerne... Derzeit ist zwar „Winterpause“ bis 1. April, aber dennoch!

wachau welcher wandelDer Landschaftsfotograf Konrad Heller (1875–1931) war vor allem an „Stimmung“ interessiert. Wie ein Maler suchte er nach „malerischen“ Motiven, in denen das Zusammenwirken von gebautem Menschenwerk und umgebender Natur sichtbar wurde. Es ging ihm um Detailreichtum, um Kleinteiligkeit, um die Feinstruktur zerklüfteter Oberflächen: Der von wildem Wein überwucherte Stiegenaufgang eines Hinterhofes, die von Baum und Buschwerk umgebene Kirche, die abwechslungsreiche Dachlandschaft mit ihren spitzen Giebeln.

Was ist daraus zu lernen? Atmosphäre, Stimmung, malerische Ästhetik leben von der Vielfalt optischer Anregungen. Wollen wir diese Werte erhalten müssen wir uns bemühen, diese lebendige Vielfalt zu bewahren. Jeder Verlust eines Details wirkt sich letztlich als ein Verlust für die Qualität der gesamten Kulturlandschaft aus.

Ausstellung im Stift Dürnstein vom 1. April 2011 – 30. April 2011.
Öffnungszeiten: täglich 9.00 – 18.00, Eintritt frei

HIER alles dazu weiterlesen - Bundesdenkmalamt.

0 Comments

YUL BRYNNER - A Photographic Journey

Yul Brynner (dessen Todestag sich am 10.10. zum 25. Mal jährt! war nicht nur einer der charismatischsten Schauspieler der vergangenen Zeit, sondern auch ein begnadeter Fotograf. Dies beweist der Bildband, der soeben erschienen ist.

Steidlville.com:

Yul Brynner’s reputation as one of the twentieth century’s most charismatic and versatile actors is irrefutable. But his talent as a photographer has been relatively unknown and unacknowledged. YUL will change that, presenting Brynner’s photographic oeuvre for the first time in a comprehensive and lavish way in book form.


yul brynner a photographic journey
photographoc journey
0 Comments

Marko Zink freut sich, und wir sind auf ihn stolz

fotostrada gratuliert Marko ganz, ganz herzlich und freut sich mit ihm! Mögen alle das Buch kaufen...
Und das schreibt er uns:


marko zink blinde flecken

Liebe Leute....

Morgen ist der "große Tag", mein Werkkatalog erscheint.

Marko Zink: blinde flecken, Verlag Luftschacht

Zu kaufen gibt es ihn eigentlich überall. Sicherlich muss er bestellt werden, da er vermutlich nirgends auf Lager sein wird. Freuen würd es mich, aber dem wir wahrscheinlich nicht so sein.

Falls ihr ihn druckfrisch haben wollte, hier einige direkte Bestellmöglichkeiten:
1.) AMAZON
Hier kostet er am wenigsten. Bezahlbar mit Kreditkarte, Rechnung und Bankeinzug; kein Porto zu zahlen

2.) THALIA

3.) VERLAG LUFTSCHACHT

4.) IN DER GALERIE STOCK DIREKT

Ansonsten wie gesagt, in jeder Buchhandlung bestellbar.

Ich danke euch, alles Liebe, Marko

0 Comments

"dnacht" hat einen Shop - Kaufempfehlung!

fotostrada gibt diese Empfehlung gerne weiter! Reinschauen, Freunde!
die nacht zines shop

Jede Menge neue Zines und Magazine im "dienacht"-Shop!Endlich tut sich wieder etwas im "dienacht"-Shop. Viele neue Artzines und Magazine sind dazugekommen!



die nacht magazin

DIENACHT - MAGAZIN FÜR FOTOGRAFIE, GESTALTUNG UND SUBKULTUR

Die erste Ausgabe des Magazins ließ lange auf sich warten. Die Idee, ein Magazin zu erschaffen, entstand bereits 2004 und es hatte zwei Jahre gedauert, bis die erste Ausgabe herauskam.
„dienacht“ ist ein Ein-Mann-Magazin abseits des Mainstreams, das zweimal im Jahr herauskommt.




0 Comments

Erfolg als Fotograf - Martina Mettner verrät´s

Ein neues Buch zum Thema „Erfolg als Fotograf“ gibt es von Dr. Martina Mettner. Vielleicht steckt da auch was Interessantes für euch da drinnen?

martina mettner fotograf

Seit vielen Jahren berät Photoconsultant Dr. Martina Mettner Fotografinnen und Fotografen hinsichtlich ihrer beruflichen Entwicklung. Sie weiß aus erster Hand, wo die Probleme und Defizite liegen, spricht sie offen an und schlägt praktische Lösungsmöglichkeiten vor.

Erfolg als Fotograf – Wie man sein Können optimal präsentiert

Einfach nur gute Fotos anzubieten, reicht heute nicht mehr aus, um als Fotograf erfolgreich zu arbeiten. Man muss für die potenziellen Kunden auffindbar sein und über die fotografische Leistung hinaus Vertrauen in sein Können vermitteln. Dabei spielen neben der Honorarkalkulation und der Mappenzusammenstellung auch das eigene Auftreten sowie die generelle Kundenkommunikation eine wichtige Rolle. Vor allem Berufsanfänger und Quereinsteiger werden von den handfesten Tipps und Praxisschilderungen profitieren. Das Buch leitet an, sich ein Profil zu erarbeiten, sich auch in schwierigen Situationen souverän zu verhalten und ohne peinliche “Verkaufe” sein Können ins rechte Licht zu rücken.


HIER kann man mehr darüber lesen & das Buch bestellen!
0 Comments

Schrecklich schöne Bilder: J Henry Fair

Etwas Schreckliches so schön fotografieren? Der Fotograf J Henry Fair fängt die Umweltsünden in Bilder ein, und im November erscheint auch ein Buch mit den schaurig-schönen Katastrophen (Englisch, Verlag Power House)...
(auf 3sat.de gefunden)

industrial scars j. herny fair
J. Henry Fair fotogarfiert Landschaften, die die Industrie zerstört hat. © Power House Books


"Industrial Scars" ("Narben der Industrie") heißt das Projekt, das der Fotograf J. Henry Fair ins Leben gerufen hat. Er will zeigen, was die Gier nach Rohstoffen auf der Erde hinterlässt. Fair hat Industriesünden mit der Kamera festgehalten.
Dafür hat Fair den Braunkohletagebau im Ruhrgebiet fotografiert, Phosphatgewinnung für Dünger und Ölsand-Abbau in Kanada, das berüchtigte "Mountaintop Mining" in den Appalachen, bei dem ganze Hügel gesprengt werden und die schwermetallverseuchte Brühe in die Flüsse läuft. Die zur Zeit größte Katastrophe ist wahrscheinlich die Ölpest vor Mexiko. Hier ist Fair mit dem Sportflugzeug über die Austrittstelle des Öls geflogen und hat den Ölteppich erschreckend ästhetisch fotografiert.

industrial scars j henry fair
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: powerHouse Books (30. November 2010)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 1576875601
ISBN-13: 978-1576875605

HIER mehr darüber lesen.
0 Comments

Julian Schnabel: Polaroids

fotostrada liebt Polaroids, egal, wer sie fotografiert hat.... Offensichtlich hat jeder einmal mit dieser Kamera & diesen Filmen experimentiert... Ihr auch??

julian schnabel polaroids

Now the artist and filmmaker Julian Schnabel shows us his own Polaroids in a new book by Prestel creatively titled “Julian Schnabel: Polaroids.” In addition to shots of his Montauk, N.Y., studio, his family and a series of rephotographed late-19th-century images called “Crazy People,” Schnabel pointed his rare 1970s-era Polaroid camera at Lou Reed, Placido Domingo, Christopher Walken, the Beastie Boys and Mickey Rourke. The book comes out Sept. 1 and is already on sale via Amazon.com.



Mehr Bilder HIER, @ New York Times Magazine.
0 Comments

wien.at - Buchclub verlost Bücher!

fotostrada empfiehlt : Lesen, nicht nur im Internetz ;-)
Besonders das „Gürtel-Buch“ von Madeleine Petrovic und dem Fotografen
Dieter Nagl.

wien.at buchclub

Neuer Lesestoff! NEU: Bücher werden verlost!

Die Geschichte der Bahnhöfe in Wien von ihren Anfängen 1837 bis zum Bau des neuen Hauptbahnhofes ist Thema des neuen Buches "Wien auf Schiene" von Erich Vorrath. Begeben Sie sich auf eine abenteuerliche Bilder- und Zeitreise.
Madeleine Petrovic und Dieter Nagl beleuchten in ihrem Buch "Der Wiener Gürtel" den 13 Kilometer langen Boulevard als Beispiel für die lebendige Stadtentwicklung Wiens. Eine Art Liebeserklärung an die wiederentdeckte Prachtstraße.
Für alle, die dem Autostau einspurig entkommen wollen, oder für jene, die etwas für die Umwelt oder ihre Fitness tun wollen, ist "Radfahren in Wien" ideal.

Die Gratis-Bücher des wien.at-Buchclubs im August:

Erich Vorrath: "Wien auf Schiene. Bahnhöfe 1837–2015", CGS Verlag
Madeleine Petrovic & Dieter Nagl: "Der Wiener Gürtel – Wiederentdeckung einer Prachtstraße", Brandstätter Verlag
Alec Hager & Johannes Pepelnik: "Radfahren in Wien", Falter Verlag.

Anrufen bis 1. September beim wien.at-Clubtelefon 01/277 55 22.

Die Bücher werden unter allen TeilnehmerInnen verlost.

0 Comments

Wien Modern: Carlos de Mello und Elisabetta De Luca


wien modern mello de luca

Buchpräsentation von Carlos De Mello/Elisabetta De Luca

WIEN MODERN
Architektur - Design - Style
Der ultimative City-Guide durch das Wien von heute.

Dienstag, 8. Juni 2010, 18 Uhr in der OTTAKRINGER BRAUEREI am Gerstenboden, Ottakringer Strasse 91, 1160 Wien

Buchgenuss.
Speis & Trank.
0 Comments

Fotos für die Pressefreiheit 2010

Freelens.de berichtet hier über den neuen Buchband "Fotos für die Pressefreiheit 2010". Ein spannendes Buch, ein wichtiges Buch. Interessant ist das Cover des Buches, das ein Projekt von Guillaume Herbaut zeigt: "Die Twitter-Revolution". Man sieht die blutige Hand eines unbekannten Demonstranten in Teheran, fotografiert mit einem Handy, verbreitet via Twitter. Auch die Pressefotografie verändert sich...

fotos für die pressefreiheit


Es ist kein reiner Bildband obwohl darin die Fotografie im Mittelpunkt steht. „Fotos für die Pressefreiheit 2010“, das Buch von Reporter ohne Grenzen (ROG), setzt sich mit den schwierigen Bedingungen von Journalisten in totalitären Systemen auseinander – in sehr journalistischer Manier. Umgesetzt in einem modernen Layout, werden Bildserien von vertiefenden Texten begleitet, in denen die unterschiedlichen Facetten von Presse- und Meinungsfreiheit beleuchtet werden. Im Fokus des gut 100-seitigen Albums stehen 14 Länder und Gebiete, in denen ROG im Jahr 2009 massive Verstöße gegen die Pressefreiheit dokumentierte. Länder wie Somalia oder Afghanistan, wo Journalisten in die Schusslinie von Kriegsparteien oder wie in El Salvador zwischen die Fronten rivalisierender Banden geraten sind. Staaten wie China, Iran und Nordkorea, wo sich Medien der strikten staatlichen Zensur beugen müssen.



HIER (Reporter ohne Grenzen) bestellt man das Buch!

0 Comments

Robert Rutöd - early b&w photographs

fotostrada empfiehlt: Tolle Fotos, ein schönes Buch, ein guter Fotograf, eine interessante Ausstellung...

robert rutoed black and white

grayscales. early b&w photographs 1978-1988
--------------------------------------------------------

Die Welt ist weder Schwarz noch Weiß. Ein Meer an Zwischentönen, ein permanenter Reiz zwischen Hell und Dunkel, unmittelbar und reich an Kontrasten. Der Fotograf Robert Rutöd übersetzte zehn Jahre lang Ausschnitte der Realität in die feinnervige Dimension der Grauwerte. Er entführt in eine Welt in Schwarz-Weiß, wo Ästhetik des Widerstands und pure Emotion oft nur eine Schattenbreite voneinander entfernt sind.
Stets offen für die Angebote des Augenblicks, stets bereit, unerwartete Facetten der Wirklichkeit zu entdecken.

Die Auswahl von 77 Bildern aus der Zeit von 1978-1988, hier erstmals in Buchform veröffentlicht, wird begleitet von kurzen absurden Texten des Fotografen.

Fotografien von Robert Rutöd
Hardcover, 140 Seiten, 77 SW-Abbildungen
Sprache: Deutsch
22x22 cm, Februar 2010, ISBN 978-3-8391-1006-5

Erhältlich im Buchhandel sowie in zahlreichen Online-Shops.

ROBERT RUTÖD, 1959 in Wien geboren, lebt in Österreich. Fotograf und Filmemacher. Zahlreiche Kurzfilme mit internationalen Aufführungen.
Frühe Gemälde und Fotografien in diversen privaten Sammlungen.
Bücher: Less Is More (2009), grayscales. early b&w photographs 1978-1988 (2010), Right Time Right
Place (2010).

Weitere Informationen unter www.rutoed.com


0 Comments

Mein Wien: 52 Fotografen - 52 Blickweisen

julia wessely mein wien
© Julia Wesely - Am Naschmarkt, 6. Bezirk, 2007

elfie semotan mein wien
© Elfie Semotan

mein wien echo media verlag

© Christian Jobst

Eine Hommage in Bildern:
52 FOTOGRAFEN
52 BLICKWEISEN AUF WIEN


Der außergewöhnliche Wien-Bildband ist ein Charity-Projekt für die Aktion LICHT FÜR DIE WELT.

2009 ist Wien von der international tätigen Mercer Consulting Group erstmals als die Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität ausgezeichnet worden. Eine Lebensqualität, für die die Wienerinnen und Wiener sehr dankbar sind. Eine Lebensqualität, die aber für sehr, sehr viele Menschen, speziell in der Dritten Welt, nicht einmal ansatzweise vorstellbar ist. Der Gedanke, diesen Menschen einen, im wahrsten Sinne des Wortes, „Lichtblick“ zu schenken, war Ausgangspunkt für dieses Projekt.

Mit einem Vorwort von Bürgermeister Dr. Michael Häupl.

Die mitwirkenden FotografInnen:

1. Anzenberger Toni
2. Anzenberger-Fink Christina
3. Beck Lukas
4. Czihak Elisabeth
5. Denk Willi
6. Dimko Hubert
7. Draper Martina
8. Dujmic Bubu
9. El Morsi Claudia
10. Fleischanderl Robert
11. Gallauer Sepp
12. Gava Gianmaria
13. Grancy Christine de
14. Hauswirth Sabine
15. Horak Philipp
16. Horowitz Michael
17. Jobst Christian
18. Joham Stefan
19. Killmeyer Franz
20. Koell Stefan
21. Korrak Peter
22. Lichtenberger Anton
23. Julia Maetzl
24. Neubauer Herbert
25. Niedermeyer Ronnie
26. Nielsen Ferry
27. Prader Inge
28. Prieler Claudia
29. Raab Thomas
30. Rastegar Arman
31. Reither Mirjam
32. Riedler Reiner
33. Rigaud Peter
34. Riha Georg
35. Schedl Ludwig
36. Schell Moritz
37. Schickhofer Matthias
38. Schleyer Erich
39. Schuster Nora
40. Sekerli Murad
41. Semotan Elfie
42. Singer Chris
43. Titze Gregor
44. Trumler Gerhard
45. Wackerle Joseph H.
46. Wesely Julia
47. Wessely Ingo Corado
48. Westermann Kurt-Michael
49. Wurm Erwin
50. Wurnig Severin
51. Zinner Johannes
52. Zolles Robert


"Mein Wien": echomedia verlag
0 Comments

Die Alben - so schön, so viele, so toll!

Weil´s so schön sind, die Alben... Tolle Bücher, tolle Fotografinnen + Fotografen. Enjoy!

die alben

Die Alben sind das neue Sammelwerk für Art-Buyer, Art-Direktoren, Redakteure und Werbekunden. Sie bieten eine erhebliche Arbeitserleichterung bei der Suche nach ausgewählten Topfotografen und deren Repräsentanten. Täglich suchen Kreative in Agenturen & Verlagen nach geeigneten Fotografen für ihre Kampagnen und Reportagen. Dazu dienen immer wieder die gleichen Quellen wie Jahrbücher, diverse Webseiten und die unterschiedlichsten Print-Aussendungen von Fotografen & Repräsentanzen. Und so ist es auch jedes Mal wieder aufs Neue ein Kraftakt, sich einen Überblick zu verschaffen, um gezielt den richtigen Fotografen zu finden. Auch Oliver Seltmann, Kreativdirektor und ADC-Fotojuror, kennt diese Situation nur zu gut. Und so wurde ein persönlicher, langjähriger Wunsch zur Idee: Alle relevanten Topfotografen sortiert nach Themen auf einem Blick.



HIER schmökern...
0 Comments

"Traumtag": Fotos vom Fasching in München von R. Fischer

fotostrada verschweigt sonst den Fasching, aber - das ist ein schönes Buch... In der Sueddeutschen.de habe ich dieses gefunden!

traumtag rigobert fischer
© Rigobert Fischer: Der Münchner Fotograf Rigobert Fischer lässt mit seinen Bildern aus zwei Jahrzehnten ein poetisches Idealbild des Münchner Faschings entstehen.

Der Ruf des Münchner Faschings hat zuletzt stark gelitten, da und dort wurden sogar Stimmen laut, denen zufolge die Einheimischen, anders als früher, für das närrische Treiben ungeeignet seien. Völlig unerwartet, ja geradezu gegen den Trend, ist soeben ein Bildband erschienen, der nichts anderes ist als eine Liebeserklärung an das Faschingstreiben auf dem Viktualienmarkt. Der Münchner Fotograf Rigobert Fischer hat das Werk vollbracht - und was soll man sagen? Es ist ein kleines Kunstwerk geworden, das den Münchner Fasching ins Phantastische entrückt und vergessen lässt, dass sich die meisten der hiesigen Narren für ausreichend maskiert halten, wenn sie eine Pappnase und ein Ringelhemd tragen.


HIER weiterlesen.
rigobert fischer traumtag münchen
Autor: Rigobert Fischer
Verlag: Eigenverlag des Autors
Zusatzinfo: Bezug nur über den Autor: 089/2013568
Einband: Fester Pappband, Fadenheftung
Seiten: 128 Seiten
Format: 25 x 30 cm
Abbildungen: durchgehend vierfarbig
ET: 2010


Das Buch ist nur über den Autor zu beziehen!! 089/2013568 oder E-Mail: rigobertfischer@arcor.de.

0 Comments