Jochen Rindt lebt - Im WestLicht und im Kino

Passend zur Ausstellung im WestLicht „Jochen Rindt - Der erste Popstar der Formel 1“ gibt´s auf der fotostrada diesen Filmtipp (Dank an Robert Rutöd!).

jochen rindt lebt film
Klicken, um den Trailer zu sehen!

„Jochen Rindt lebt" ist ein Dokumentarfilm von Christian Giesser in Zusammenarbeit mit Jochen Rindt Historiker - Erich Walitsch über den ersten österreichischen (in Deutschland geborenen) Formel 1 Weltmeister Jochen Rindt. „Jochen Rindt lebt" ist eine Produktion von Cinecraft Film.

Jochen Rindt war ein Idol, der James Dean der Formel 1, den sein tödlicher Unfall am 5. September 1970 in Monza unsterblich machte. Vor 40 Jahren erhielt er posthum den Weltmeistertitel.
Das Schicksal von Jochen Rindt bewegt uns bis heute.

Der Film führt durch das Leben des Formel 1 Weltmeisters von 1970.
Seine Kindheit - die Schulzeit, sein erstes Auto - die ersten Rennerfolge im Tourenwagen bis zur Formel 1 und seinem letzten Training in Monza 1970.

Durch jahrelange Recherche konnte bisher unveröffentlichtes privates Filmmaterial aufgestöbert und in die Dokumentation eingebaut werden. Vieles davon wurde auf Dachböden, in Kellern oder anderen längst vergessenen Orten bei Freunden und Wegbegleitern von Jochen Rindt entdeckt. Besonderer Dank ergeht an Nina Rindt, die uns ihr gesamtes Filmarchiv zur Verfügung stellte.

Jochen Rindts Halbbruder und sein Cousin treten erstmals vor die Kamera. Dr. Helmut Marko (RedBull Motorsportchef) spricht über die gemeinsame Schulzeit und den Weg zum Motorsport. Jackie Stewart (F1 Weltmeister) war mit Jochen eng befreundet, erzählt von gemeinsamen Erlebnissen und den Gefahren im Rennsport der 70 er Jahre.

Helmut Zwickl (Journalist) analysiert Rindts Werdegang vom anfänglichen Draufgänger bis hin zum sehr nachdenklich gewordenen, werdenden Weltmeister.

Arthaus Musik bietet ab 30. August eine Doppel-DVD (170 Min.) über das Leben und die Karriere des Formel 1 Weltmeisters von 1970 an.
„Jochen Rindts letzter Sommer" von Eberhard Reuß © 3 SAT/SWR 2010
„Jochen Rindt lebt" von Christian Giesser © Cinecraft 2010
ISBN: 978-3-86923-014-6

„Jochen Rindt lebt": 09. - 12.09.2010 im Metro Kino/Filmarchiv Austria

0 Comments

Bleu de Chanel - Das Making Of Scorsese

Heute schweift die fotostrada mal ab, und wird zur filmstrada. Schauen Sie doch selbst!
Ist doch toll, wenn auch Werbung von den ganz großen Regisseuren gemacht wird..

P.S. Keine Ahnung, worum´s in diesem Film geht. Aber ein bißerl erinnert es mich an die heutige Einvernahme im Wiener Landesgericht. Es gilt die Unschuldsvermutung... ;-)



bleu de chanel werbung
Klicken, um zum Werbefilm zu kommen!

bleu de chanel making of scorsese
The making of “Bleu de Chanel Film” by Martin Scorsese.
Klicken Sie HIER, um das making of zu sehen..


0 Comments

Restrepro - Ein Film von Sebastian Junger & Tim Hetherington

Ob dieser Film je nach Österreich kommen wird, ist ungewiß. Interessant ist „Restrepro“ vom Produzenten und Kameramann Sebastian Junger und dem Fotografen Tim Hetherington auf jeden Fall. Ein emotionaler Film über eine 15-köpige Einheit in Afghanistan. Sehenswert!

restrepo tim hetherington sebastian junger
Anklicken, um zum Trailer zu kommen...

RESTREPO is a feature-length documentary that chronicles the deployment of a platoon of U.S. soldiers in Afghanistan's Korengal Valley. The movie focuses on a remote 15-man outpost, "Restrepo," named after a platoon medic who was killed in action. It was considered one of the most dangerous postings in the U.S. military. This is an entirely experiential film: the cameras never leave the valley; there are no interviews with generals or diplomats. The only goal is to make viewers feel as if they have just been through a 90-minute deployment. This is war, full stop. The conclusions are up to you.




0 Comments

Goodbye, Kodachrome!

Der letzte dreht dann das Licht ab, bitte...
kodachrome dwayne´s photo lab
Draufklicken und Sie kommen zur Diashow des Labors...

Hier, in Dwayne´s Photo Lab in Parsons, USA, wurde nun der letzte Kodachrome Dia-Film entwickelt. Der Film stammt von Steve McCurry (www.stevemccurry.com), der seit 1974 fotografiert und seit 30 Jahren für National Geographic tätig ist, und es sind Aufnahmen von New York. Eines seiner berühmtesten Bilder ist das eines afghanischen Mädchens, das in National Geographic erschien.
Nostalgisch und traurig blickt er auf seine ca. 800.000 Dias, die ein Zeichen für die starke Präsenz von Kodachrome sind. Nun ist es vorbei, denn im Dezember wird das letzte Labor, das die Filme entwickelt, Dwayne´s Photo Lab, zusperren... McCurry hofft darauf, daß National Geographic vielleicht eine Story über den letzten Film machen wird. Bis dahin schickt er die 36 Bilder nach Rochester ins Eastman House, damit sie dort ihre letzte Ruhestätte bekommen...
kodak kodachrome kodak

Hier den original Artikel lesen (The Wichita Eagle)
HIER den Song hören - Kodachrome by Paul Simon...(1973)

0 Comments

Kodak Aerochrome - Fotos von Richard Mosse

Schön, daß es das noch gibt - FILM! Diese Bilder sind mit dem Kodak Aerochrome (=Infrarotfilm, der aber nicht mehr produziert wird, wurde während des Kalten Krieges gemeinsam mit der amerikanischen Armee entwickelt) gemacht worden.

fotostrada freut sich, daß das
VISURA Magazine erschienen ist und hat sich diesmal diese Story vom Richard Mosse ausgesucht. Wunderschön.

richard mosse quick
© Richard Mosse, Lake Kivu, Eastern Congo, 2010

0 Comments

The IMPOSSIBLE made possible!

I love it, I love it, I love it!
Go, Doc, go! Good luck to you & your fabolous team... The IMPOSSIBLE made possible, der erste Impossible Instant Film ist am Markt - PX100 & PX600 Silver Shade.
Aber sehen Sie selbst!

impossible project doc kaps
André & Florian "Doc" Kaps in New York bei der Präsentation ihres neuen Impossible Films
Sehen Sie sich das VIDEO an!

The 1st Impossible Instant Film PX100 & PX600 Silver Shade Our love, energy, passion and work dedicated to The Impossible Project finally lead to a happy end, which in fact is a promising beginning: on March 22 we presented our first, brand new Instant Film for traditional Polaroid cameras at a press event in New York City. In our packed Project's Space on Broadway, journalists and invited attendees were beside themselves with joy when they learned that analog Instant Photography is now surely saved from extinction.


www.the-impossible-project.com

0 Comments

"The Cove" für Oscar nominiert

Der Dokumentarfilm "The Cove" (Die Bucht) ist für einen Oscar nominiert. Dieser Film über die schrecklichen Zustände der Delfinjagd in einer japanischen Bucht hat schon zahlreiche Preise gewonnen. Die beiden ausgezeichneten Naturfotografen Louis Psihoyos und sein Kollege Jim Reed (der "Stormchaser") rütteln in diesem ergreifenden Film über die grausame Jagd auf Delfine auf. Am 7. März ist die Oscar Verleihung.

the cove die bucht oscar 2010

0 Comments