Polaroid - Magische Momente 23.12.

florian kaps the impossible project
florian kaps
http://www.the-impossible-project.com/


Donnerstag, 23. Dezember 2010 um 23.15 Uhr
Wiederholungen:29.12.2010 um 05:00 Polaroid - Magische Momente(Deutschland, 2010, 52mn) ZDF Regie: Viktor Stauder

Der Firmenname Polaroid wurde zum Gattungsbegriff für Sofortbildkameras. Die Dokumentation “Polaroid - magische Momente” berichtet von der Bedeutung der Polaroidtechnik für die Fotografie. Und gleichzeitig vom Symbol einer Popkulturbewegung, das so zeitgeistig war, wie danach vielleicht nur noch Swatch-Uhr, Walkman und iPhone. Und sie erzählt die Geschichte der Polaroidkunst, mit der auch prominente Künstler wie Ansel Adams, Andy Warhol und Robert Mapplethorpe experimentiert haben und der auch noch heute gefrönt wird.


Nur die Polaroidkamera erlaubte es einem Fotografen, sofort nach der Aufnahme ein Papierbild in der Hand zu halten - ohne Gang ins Fotogeschäft. Niemand, der es nicht sollte, bekam die Fotos zu Gesicht. Polaroid war aber nicht nur diskret, es war auch Symbol für Fortschritt und Zeitgeist, und es war ein Muss für alle, die “hip” sein wollten. Mit Polaroid zu fotografieren war allerdings weder ein billiges Vergnügen, noch waren die Ergebnisse immer technisch brillant. Trotzdem war die Lust am Sofortbild verbreitet. Insider schätzen, dass in einem halben Jahrhundert fast eine Milliarde Polaroidkameras verkauft wurden.

Die Sofortbildtechnik, Ende der 40er Jahre vom Amerikaner Edwin Land entwickelt, revolutionierte die Fotografie. Doch 2001 steht Polaroid erstmals vor der Pleite. 2008 wird die Produktion des Fotomaterials eingestellt. In Zeiten, da jeder für wenig Geld mit der eigenen Digitalkamera fotografieren und die Bilder auf dem Computer betrachten und bearbeiten kann, interessiert sich niemand mehr für das Modell Polaroid. Niemand, außer der Gemeinde der Polaroidkünstler. Die ist über die ganze Welt verstreut und arbeitet mit einem Medium, das an sich schon mit dem Zauber der Vergänglichkeit behaftet ist. Aber durch das Aus für die Produktion wird das Material selbst jetzt auch noch knapp. Es ist, als würden plötzlich keine Leinwände für Maler hergestellt werden.

Einer, der das nicht zulassen will, ist Doktor “Doc” Florian Kaps. Als Gründer und Teilhaber der Firma “Impossible” produziert er in der einstigen Polaroidfabrik im niederländischen Enschede neues Bildmaterial und liefert den Rohstoff für die Visionen der kreativen Sofortbildfotografen. “Polaroid - magische Momente” erzählt von einem totgeglaubten Medium, dessen Geschichte in Wahrheit noch lange nicht zu Ende geschrieben ist.

Arte.tv

0 Comments

Impossible @ photokina 2010

Es ist gemein und fies, ALLE - wirklich alle - sind auf der photokina, aber nicht die fotostrada.. seufz...

IMPOSSIBLE AT
photokina
the impossible project at photokina


2010 wird dank Impossible in die Geschichte der Analogfotografie eingehen! Warum? Weil die neu entwickelten und produzierten Sofortbildfilme von Impossible die eigentlich unmögliche Wiederauferstehung der analogen Sofortbildfotografie möglich machten. Wenn das kein Grund zum Feiern ist - und an der Photokina 2010 teilzunehmen, der weltgrößten Fachmesse für Fotografie - mit freundlicher Unterstützung der Photokina selbst.

Vom 21. bis zum 26. September freuen wir uns an unserem kleinen aber feinen Stand B34 in Halle 2.1. auf Besuch! Dort werden wir nicht nur die neuesten Sofortbildfilme von Impossible vorstellen, sondern auch über unsere Pläne berichten und Künstler sowie Workshops präsentieren. Das folgende Programm bietet alles, was das analoge Herz begehrt, und um die einzigartige, reizvolle Magie und die kreativen Möglichkeiten der pixelfreien, analogen Sofortbildfotografie entdecken und erleben zu können. HIER alles und noch viel mehr darüber erfahren!




0 Comments

The Impossible Project @ Rencontres ´Arles

The Impossible Project ist toll. Rencontres d´Arles ist toll. Wie wunderbar sind dann nicht beide Sachen gemeinsam? Ach, wäre ich nur dort....


(Quelle: fotointern.ch):
The Impossible Projekt, das Unternehmen zum Wiederbeleben der analogen Technik von Polaroid wagt einen mutigen Schritt. Vom 5. bis zum 13. Juli 2010 werden die bis dahin produzierten Filme und die ersten Resultate in Bildern an den Rencontres d’Arles präsentiert und mit Experten diskutiert.

Nach der Versteigerung eines Teils der Unternehmenssammlung (HIER berichtete fotostrada darüber) von Polaroid bei Sotheby’s und der damit verbundenen Publizität für die Technik des Sofortbilds als wertvolles Kulturgut sind die Erwartungen hoch. Der Anlass ist eingebettet in Referate und Workshops, an denen unter anderen Persönlichkeiten der Szene auch William Ewing (Musée de l’Elysée, Lausanne) teilnimmt, einer weltweit renommiertesten Spezialisten. Es versteht sich, dass Florian Kaps, Gründer von The imposssible Project als Promotor und Gesprächspartner zur Verfügung stehen wird (Konferenz vom 8. Juli).

impossible exhibtion www.impossiblexhibition.com

les recontres d arles 2010 www.rencontres-arles.com




0 Comments