fotostrada leuchtet im Dunkeln und geht...

fotostrada leuchtet im Dunkeln und läßt das alte Jahr hinter sich...
Tolle Sportjacke (mit Leuchtschrift) für Nachteulen, Abendschwärmer, Nachtautobusfahrer, Schlafwandler, Läufer im Finstern, Frühaufsteher im Winter, Schneeschaufler im Morgengrauen, Spättrinker, Tunnelsprinter, Lichtverweigerer, Vampire, Glühbirnensparer, Dunkelkammernutzer und andere Dunkelmunkler....


fotostrada sportjacke

P.S. Alles, alles Gute für das Neue Jahr - Möge die Kamera mit Euch sein ;-)

P.P.S. Die Sportjacken (und Funktionshauben) gibt´s im cyberlab, einfach danach fragen! Individuelle Aufdrucke möglich - express yourself!


0 Comments

Gursky (und andere) gegen das Glühbirnenverbot

Es gibt gute Gesetze, schlechte Gesetze und solche, die man nicht versteht. Eigentlich interessant, daß mit dem (kommenden) Verbot ein Eingriff in die Kunst geschehen wird. Dinge aus unserem Alltagsleben, die auch in der Kunst verwendet wurden, verschwinden... Was geht noch?
Gefunden auf welt.de


Künstler wollen mit einer Petition die Glühlampe retten. Warum, erklärt der Bremer Museumsdirektor Wulf Herzogenrath.


otto piene glühbirnen verbot
FOTO: PICTURE-ALLIANCE/ DPA/DPAWEB/DPA
Der Lichtkünstler Otto Piene hat eine leuchtende Kugel mit vielen Glühbirnen bestückt. Auch sein "Lichtraum" in der Kunsthalle Bremen kommt ohne sie nicht aus.

Der Direktor der Kunsthalle Bremen, Wulf Herzogenrath, sieht durch das europaweite Glühlampenverbot auch das kulturelle Erbe in Gefahr. „Es gibt in jedem Museum Kunstwerke mit schönen Glühbirnen, die kann man nicht einfach ersetzen“, sagte der Kunsthistoriker. Die Form der Beleuchtung sei Teil der authentischen Wirkung eines Kunstwerkes. (...) Die Kunst- und Architekturszene forderte in einer Petition bereits eine Rücknahme des Glühbirnenverbotes. Zu den Unterzeichnern gehörten neben Herzogenrath unter anderen die Künstler Andreas Gursky, Georg Baselitz, Thomas Demand und Carsten Höller.

Kompletten Artikel weiterlesen!
0 Comments

Wie man Weihnachten überlebt...

fotostrada wünscht allen an Fotografie (im weitesten Sinn) Interessierten ein wunderschönes Weihnachtsfest mit diesen herrlichen Tipps von zeit.de „Wie man Weihnachten überlebt.“ Na, denn viel Spaß und HOHOHOHO...


weihnachten überleben

Wie überlebe ich Weihnachten?

Die Großeltern sind gekränkt, die Kinder enttäuscht, der Baum sorgt für Streit. Wie Sie das vermeiden, lesen Sie in unserem Ratgeber zum Fest.


HIER geht´s weiter zum Artikel...
0 Comments

Das 3. Auge sieht zu...

Kunstprojekt: Der Künstler Prof. Wafaa Bilal implantiert ein 3. Auge im Hinterkopf. Gruselig. Aber lesen Sie selbst!


wafaa bilal 3rd i
Professor Wafaa Bilal shows Bilal holding the prototype of a digital camera that he had implanted in the back of his head, in New York. Bilal, a visual artist widely recognized for his interactive and performance pieces, has undergone surgery to implant a tiny camera in the back of his head for an artwork commissioned by a new museum in Doha, Qatar. Titled "The 3rd I," it is one of 23 contemporary works commissioned for the opening of Mathaf: Arab Museum of Modern Art on Dec. 30, 2010. AP Photo/Wafaa Bila, Bard Farwell.

3rd 1 me wafaa bilal
HIER geht´s zur Website von Prof. Wafaa Bilal, 3rdi.me.

The camera will capture his everyday activities at one-minute intervals 24-hours a day and then be transmitted to monitors at the museum, said curators Sam Bardaouil and Till Fellrath of Art Reoriented, who commissioned Bilal on behalf of the museum.



"He doesn't have to alter his lifestyle or what he does. In principal, he's moving on with his life," Bardaouil told The Associated Press from Doha. "It will be a three-dimensional, real space-and-time experience. Once the piece is revealed, you'll realize that the camera is only one aspect of the work and there are aspects as important that will be experienced."

HIER geht´s zum kompletten Artikel auf artdaily.org.

0 Comments

Tiere tappen in die (Foto)Falle

Jetzt können sogar Bäume fotografieren - mit dieser Kamera! Schauen Sie sich unbedingt das Video an, mein Favorit ist der erstaunte Waschbär (?) ziemlich am Schluß.... (gefunden bei hofer.at)

kamera fotofalle hofer

Mit dieser ultrakompakten, wetterfesten Kamera können Haus und Garten rund um die Uhr und unabhängig von einem Stromanschluss überwacht werden. Beim Feststellen einer Bewegung werden Fotos oder Videos aufgezeichnet, die mit Datum und Uhrzeit dokumentiert werden. Ideal auch für Jäger und Naturliebhaber zur Überwachung von Wildwechsel und Futterplätzen.


HIER sind alle weiteren Infos dazu - käuflich erwerbbar ab 16.12.!
0 Comments

Sind Herausgeber der Fotografen Tod?

Ist es wirklich bald soweit? Daß Fotografen durch das Sparen der Zeitungsverlage und Bildredaktionen bald nicht mehr sein werden? Interessante Diskussionsthemen, die offensichtlich nicht nur in Europa Gespärchsthema sind, sondern auch in den USA. Gefunden @ blackstar.com

paul melcher black star
Photographers and Publishers: End of a Love Affair


You know what’s funny? I’ll tell you what’s funny: by continuing to put so much financial pressure on photographers, the media industry will lose its primary source of imagery. With declining space rates and assignment rates, increasingly obscene rights grabs that border on copyright infringement, unacceptable usage agreements and overall disrespect of the trade, publishers are literally pushing the photo industry to look for new revenues — and respect — somewhere else.



HIER geht´s zum kompletten Artikel.
0 Comments

Entenalarm! Updated News zu "Fotos aus der Box"

Zur Meldung „Fotos aus der Box“ - Updated...
ENTENALARM!!

Redakteur Thomas Maschke von
photoscala.de hat mich vor eine Ente gewarnt, der ich aufgessen bin. Sorry, wäre ja zu schön gewesen, hätte man die Kamera mit dem Film und den Negativen erst jetzt gefunden...


Von: redaktion@photoscala.de
Betreff: Zu: Fotos aus Box Kamera von 1941 aufgetaucht
Datum: 30. November 2010 11:06:12 GMT+01:00
An: martina.kurz@ddp.at

Werte Frau Kurz,
zu:
http://www.fotostrada.at/files/ff8d83dbd1f8f1f18491d4d35532ac23-1175.php
Fotos aus Box Kamera von 1941 aufgetaucht.
nur kurz: Ohne Ihren Artikel genauer nachrecherchiert zu haben, sieht mir das doch sehr nach den offiziellen Militäraufnahmen der USA aus, die damals entstanden sind. Die Ente von den plötzlich aufgetauchten Fotos geistert seit etlichen Jahren immer wieder durch die Medien.

Hier - http://en.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Public_domain_image_resources – finden Sie so ziemlich alle offiziell zugänglichen Fotos der amerikanischen Regierung und ich bin ziemlich sicher, in den Datenbanken finden Sie auch die gezeigten Fotos. Aufgenommen und entwickelt vor rund 70 Jahren.

Mit freundlichen Grüßen

Ma
____
Chefredaktion
Thomas Maschke DGPh
Friedenstr. 14
96182 Reckendorf (im schönen Franken)

Tel: 09544 - 9 84 84 6
Fax: 09544 - 9 84 84 7

www.photoscala.de



Liebe Frau Kurz,
nicht dass wir uns missverstanden haben: Die ganze Geschichte um die Entstehung der Fotos ist eine Ente! Die stammen nicht aus einer Box-Kamera, und wurden nicht etwa erst jetzt entwickelt. Sondern sie sind seit Jahrzehnten bekannt und publiziert und eben auch bei den amerikanischen Organisationen online einsehbar, weil alles, was in den USA vom Staat bezahlt wird, der Allgemeinheit gehört (so finden Sie die gesamten Aufnahmen der FSA - die Farmerfotos von Evans usw. - online in hoher Auflösung).

Ich weiß das, weil ich vor etwa einem Jahr dieselbe Geschichte von einem befreundeten Fotografen weitergeleitet bekam. Sie ist erstunken und erlogen.

(danke fürs Lob! kann ich so nur zurückgeben - interessant, was Sie immer wieder ausgraben)

Gruß

Ma
0 Comments

Google Street View als Street Photograpy

fotostrada fand dies hier auf stern.de, und ziemlich gruselig... Wie fühlt sich wohl der Fahrer des Wagens? Eine eigene Entdeckung von Google Earth spendet fotostrada hiermit auch...

google street view ercolano



jon rafman street view
Klicken, um alle skurrilen Bilder zu sehen.

Der kanadische Künstler Jon Rafman betrachtet Googles umstrittenes Street-View-Projekt als einen leidenschaftslosen Beobachter der Natur des Menschen. Mehr als zwei Jahre lang durchsuchte er die Millionen Aufnahmen, die die Google-Autos gemacht haben, nach besonderen Szenen. Häufig - wie bei dieser Aufnahme im schottischen Perth - provozierte der Beobachter die Beobachteten zu einer Reaktion.

Die gesamte Serie "Nine Eyes of Google Street Views" von Jon Rafman wird kommentarlos in der Galerie 9eyes.tumblr.com gezeigt
© Jon Rafman
0 Comments

Kamera kaputt, Fotograf verzweifelt, Bilder top ...

„Hoffentlich versichert“, möchte man diesem Fotografen sagen, wenn man diese Bilder sieht. Die Kamerausrüstung von Mark J. Rebilas im Wert von $ 11.000 ist dahin, doch er hatte Glück: Als das Dragracing-Auto in seine NIKON Kamera hineindonnerte, war er nicht dabei, sondern löste nur via Fernbedienung aus...

(Found @ pdnpulse.com)

Drag-Race-gear
Mark J. Rebilas, verzweifelt!mark j. rebilas nikon camera destroyed
HIER klicken, um den Film und VOR ALLEM die Bilder des Crashs zu sehen!



0 Comments

fleisch sucht Gott...

Fotos von GOTT werden gesucht. Also, Fotografinnen & Fotografen da draußen, reißt euch zusammen und schickt!

fleisch
Fleisch Magazin

Mal ein Versuch zwischen durch. In Fleisch 18, dem Weihnachtsheft, wird es eine Geschichte über Gott geben. Also darüber, warum wir irgendwie doch Götter brauchen (zumindest hat unser CR den Text so erklärt). Helft uns mal: Wie sehen eure Götter aus? Kennt ihr jemand der so aussieht wie ihr euch Gott vorstellt? Habt ihr von ihm/ihr ein Foto? Wenn ja - dann bitte schicken. Via FB, via email, egal - bitte her damit!

fleisch @ facebook.
0 Comments

fotostrada ist Einbahnstrasse!

einbahnstrasse


Der Begriff Einbahnstraße (veraltet auch Einrichtungsstraße) oder Einbahn (in Österreich) bezeichnet eine Straße, in der sich Fahrzeuge nur in eine Richtung bewegen dürfen. (Quelle: wikipedia)

Nein, hier auf der fotostrada bewegt sich nicht alles in EINE Richtung, hier sind ALLE Richtungen erlaubt.



Die EINbahnstrasse bezieht sich auf den derzeit EINarmigen Zustand der fotostrada, daher sind die Abstände zwischen den Postings länger, weil es sich mit nur EINer Hand schlechter schreibt... Habt Geduld, Freundinnen & Freunde der Fotografie, bleibt mir gewogen, denn bald geht´s ZWEIspurig weiter....
0 Comments

So haben Sie Hunde noch nie gesehen

fotostradas Mama liebt Hunde. Daher widme ich heute dieses Posting ihr. Hallo, Mams!

Gefunden auf
stern.de

Tim Flach macht das ganz toll, das Fotografieren von Hunden...

tim flach dogs
Genieße!

Ein fliegender Wischmob, ein Buchsbaum auf vier Beinen oder ein Faltenteppich mit kalter Schnauze - der Fotograf Tim Flach hat Hunde nicht einfach nur fotografiert, sondern so in Szene gesetzt, dass die Vierbeiner zu einer Art Spiegelbild von uns Menschen werden. stern.de traf Flach in seinem Londoner Studio.

0 Comments

Annie Leibovitz zum Skelett abgemagert!

Halloween macht auch vor Fotografen nicht halt - wie gruselig ist das denn?????
(gefunden in der schweizer-illustrierten.ch)

annie leibovitz halloween
Starfotografin Annie Leibovitz (l.) als Skelett in New York im Jahr 2008.


Annie hat´s aber derzeit nicht lustig: sie versucht (noch immer) ihre Schulden loszuwerden. Der Verkauf ihrer Bilder bringt aber nicht die erwünschten Zahlen, es ist nicht Kunst, wie der Journalist der Financial Times John Gapper schreibt... Lesen Sie doch selbst!


Annie Leibovitz has been trying to extract herself from a financial hole by offering master sets of 157 prints for more than $3 million each, but collectors are apparently balking, according to a recent story by John Gapper in the Financial Times. And at recent auctions, he reports, Leibovitz’s prints have been fetching less than $10,000, and sometimes even less than $1,000. “Despite all her celebrity and talent,” Gapper writes, “Leibovitz lacks earning powers as an artist.”



0 Comments

Greetings from Istanbul - Odak Foto Shop

Ohne Worte... But fotostrada is back in town!

istanbul odak foto shop
Seen in Istanbul.
0 Comments

Blowin´in the wind: Das aufblasbare Fotostudio

DIE Lösung der Probleme für alle Fotostudiosuchenden: Das aufblasbare Fotostudio! Super! Nicht nur für Modeshootings geeignet, sondern auch für Paparazzi, die einem Star auflauern, für Tierfotografen mitten im Wald, fü FotografInnen, die sich die Wohnungsmiete nicht mehr leisten können und und und. Bevor Sie es kaufen, lesen Sie UNBEDINGT die WARNINGS auf der Seite... ;-)
(gesehen auf gizmodo.com)

inflatable photo studio

I.P.S. - Inflatable Photo Studio



0 Comments

Endich keine häßlichen Menschen mehr!

Der in Wien lebende australische Fotograf mit griechischen Wurzeln Nick Mangafas hat mir diesen herrlichen Link zugeschickt und wir rätseln beide darüber, ob das ein verspäteter Aprilscherz oder ein verfrühter Faschingsjux ist. Gottseidank, nie wieder häßliche Menschen! Sehen Sie doch selbst.. Funny weekend!

morphing actors
Click to play...
Zitiert vom hollywoodreporter.com

COLOGNE, Germany -- Scientists in Germany have developed software that can make actors appear thinner, fatter, taller or more buff on screen. The program MovieReshape, developed by researchers at Germany's Max Planck Institute, could mean an end to actors risking their health by gaining or losing dangerous amounts to suit a role. Think of Robert de Niro adding 60 pounds for "Raging Bull" or Christian Bale dropping nearly 70 lbs for "The Machinist." The software can alter an actor's muscle tone or body shape and can be used on existing video material. In one test of the program, scientists took a sequence of "Baywatch" and buffed up a lead actor, making him seem even more muscular than in real life.



0 Comments

Wie eine eingestampfte Auflage etwas Gutes wird...

Diese Geschichte ist zu schön, um sie gleich wieder abzulegen:
Im Jahr 2002 beschloss das Deutsche Bundesfinanzministerium, eine Briefmarke zu Ehren von
Audrey Hepburn herzustellen, um ihre wunderbare Arbeit für UNICEF zu würdigen. 14 Millionen wurden von der Wohlfahrtsmarke gedruckt, allerdings leider ohne Zustimmung der Audrey Hepburn Stiftung AHCF (Audrey Hepburn CHildren´s Fund). Ihr Sohn Sean Ferrer verweigerte nämlich die Genehmigung, da seine Mutter als Holly Golightly aus dem Film „Frühstück bei Tiffany“ mit einer Zigarettenspitze im Mund abgebildet ist. Die gesamte Auflage wurde eingestampft, allerdings wurden 3 Bögen aufgehoben: 1 Bogen erhielt das Bundesfinanzministerium, 1 Bogen der Drucker und 1 Bogen fand sich im Büro der Stiftung bei Sean Ferrer. Um UNICEF zu unterstützen, wird dieser eine Bogen nun am Samstag in Berlin im Hotel Adlon versteigert, und man rechnet mit einem Erlös zwischen 500.000 Euro und 1 Million! Schöne Geschichte.

audrey heburn auktion briefmarke schlegel
AP Photo/Michael Sohn

Zitat von UNICEF:

Eine kleine Kostbarkeit kommt am Samstag, 16. Oktober, um 18.30 Uhr im Berliner Hotel Adlon unter den Hammer: Ein postfrischer Zehner- bogen Audrey-Hepburn-Sonderbriefmarken. Bei der Versteigerung des „größten Wertobjekts der Philatelie weltweit“ werden laut Veranstalter, dem Auktionshaus Schlegel, zwischen 500.000 und eine Million Euro erwartet. Der Erlös des Abends, der von Nina Ruge moderiert wird, geht an die UNICEF-Bildungskampagne „Schulen für Afrika“ und die Audrey-Hepburn-Kinder-Stiftung (AHCF). Versteigert werden außerdem Ballettschuhe und ein Porträt des Weltstars. Teilnehmen wird auch die Schauspielerin und UNICEF-Patin Katja Riemann.


UND JETZT ZUR GEWINNFRAGE: WER HAT´S FOTOGRAFIERT?
BEI RICHTIGER ANTWORT AN
news@fotostrada.at WINKT EIN SCHÖNER GEWINN..
P.S. KEIN Zigarettenspitz ;-)


0 Comments

Merkwürdigkeiten im All.. Dido darf nicht!

Nicht einmal das Weltall ist frei von Copyrights. Persönlichkeitsrechte gelten offenbar sogar im All ...

dido safe trip home
(Klicken, um das Lied zu hören....)

(Zitat: http://unterhaltung.t-online.de)
Ex-Astronaut verklagt Dido wegen Album-Cover.

Weil er auf einem Album-Cover schwebend im Weltraum zu sehen ist, hat ein Ex-Astronaut die britische Sängerin Dido verklagt. Das betreffende Dido-Album "Safe Trip Home" erschien bereits 2008 und zeigt den mittlerweile pensionierten NASA-Astronauten Bruce McCandless, wie er 1984 bei einer Shuttle-Mission einen Weltraumspaziergang in der Erd-Umlaufbahn unternimmt. Es sei laut McCandless' Angaben ein einzigartiges Foto, das damals nur durch die von ihm zurückgelegte Distanz zum Space-Shuttle möglich gewesen ist. Wie es weiter heißt, gehe es McCandless nicht um die Verletzung des Urheberrechts, sondern seiner Persönlichkeitsrechte. Warum er aber erst jetzt, zwei Jahre nach Veröffentlichung des Albums, Klage einreicht, erklärt McCandless nicht. Zu dem Fall wollten sich bislang weder Dido noch ihre Plattenfirma oder die betreffende Bildagentur (Getty Images) äußern.
0 Comments

Ausgetanzt wegen Nacktfotos! Skandal!

Heute ist ein seltsamer Tag, oder? Ein (sehr schön fotografiertes, by the way) Bild von der Ballettänzerin Karina Sarkissova schockiert und empört. Was heute alles schon ein Skandal ist! Ja, das mit der Moral nehmen derzeit in Österreich nicht alle so ernst...
karina sarkissova
@ Moritz Schell

"Einzigartiger Vorfall" in Geschichte der Oper
Die Compagnie sei "schockiert" gewesen, sagte der Direktor der Staatsoper, Dominique Meyer. zumal die Ballerina schon einmal wegen ähnlicher Fotos verwarnt worden sei. (Zitat: orf.at)

HIER ist der Artikel mit den NACKTFOTOS... (Zitat: wienerpost.at)

Karina Sarkissova tanzt nicht mehr…...zumindest nicht an der Wiener Staatsoper. Von dort wurde die Prima-Ballerina nämlich noch vor Saisonbeginn vom neu amtierenden Ballettdirektor Manuel Legris entlassen. Ausschlaggebend war laut Sarkissova die künstlerisch-erotische Fotostrecke des September-Wiener (erschienen am 16. August). Das finden wir gelinde gesagt prüde – und eines Kulturbetriebes unwürdig. Mehr dazu im kommenden WIENER (ab 21. Oktober). Bereits im Mai 2010, heißt es, sei Sarkissova vom damaligen Ballettchef Gyula Harangozo “verwarnt” worden, weil in der Juni-Ausgabe des Magazins “Penthouse” Nacktfotos von ihre veröffentlicht wurden. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP sagte Staatsopern-Direktor Dominique Meyer, die Compagnie sei “schockiert” gewesen über die neuerlichen Fotos, die in der Rubrik “Sex” erschienen.

Text: Verena Eissner-Eissenstein | 08.10.2010 | Fotos: Moritz Schell|
0 Comments

Intimfrisuren...

Heute ist Freitag, der Listige, äh Lustige... Gut gesehen hat diese Bilder das „Pinguinchen (http://pinguinchen.livejournal.com/254419.html)....

intimfrisur 1 intimfrisur 3intimfrisur 4 intimfrisur 5intimfrisur 6 intimfrisur 7
0 Comments

Gewonnen! fotostrada hat gewonnen!

Es zahlt sich aus, bei einem Gewinnspiel mitzumachen - fotostrada jubiliert! fotostrada hat beim wien.at - Club-Gewinnspiel mitgemacht und hat sich bei der Bücherauswahl für dieses Buch entschieden: „Der Wiener Gürtel- Wiederentdeckung einer Prachtstrasse“, von Madeleine Petrovic und Photographien von Dieter Nagl.

Ned neidisch sein, das nächste Mal mitmachen ;-)

P.S. Kaufen kann man das Buch aber auch...(bei
amazon)


der wiener gürtel
der wiener gürtel madeleine petrovic der wiener gürtel madeleine petrovic und dieter nagl

0 Comments

Das kleinste animierte Stop-Motion Video der Welt

2 Dinge sind der fotostrada heute aufgefallen (bis jetzt..):
Die schöne Lurch-Fotostory vom Fotografen
Klaus Pichler (hier wurde schon darüber berichtet) und ein Auszug aus Corinna Schmids Brief aus dem Süd-Sudan, wo´s auch um Lurch geht...

Nach einem sonntäglichen Großputz mußten alle Kakerlaken, Spinnen, Fliegen, Heuschrecken, Grillen, Geckos und der Lurch ( Liebe Tina K. auch „Koronjo + irgendwas unaussprechliches“ genannt in Bari ) vorläufig mal ausziehen und ein Duft von Lavendel hat sich breit gemacht.


Und dann sehe ich noch dieses wunderbare Video, gemacht mit einem NOKIA N8... (Quelle: doppelagent.de). Heute paßt alles!
dot nokia n8

Professor Fletcher's invention of the CellScope, which is a Nokia device with a microscope attachment, was the inspiration for a teeny-tiny film created by Sumo Science at Aardman. It stars a 9mm girl called Dot as she struggles through a microscopic world. All the minuscule detail was shot using CellScope technology and a Nokia N8, with its 12 megapixel camera and Carl Zeiss optics.



0 Comments

Haltet Eure Kameras beim Arbeiten fest!

Die fotostrada geht ja nicht bis ins Weltall, so wie hier die Astronautin Suni Williams. Tja, so kann´s gehen: mal nicht hingeschaut, und schwupps ist die Kamera weg im All...(und alle schauen einem dabei auch noch zu!)

suni williams loses camera in space
Klicken!
0 Comments

The Snowdog and his best friend..

„There will be snow“...
Das ist ja wohl das beste Foto, das ich heute gesehen habe. fotostrada dankt
Ferlinka Borzo für das herzhafte Lachen!! Schauen Sie doch rein in die flickr-Sammlung, there´s more to see ;-)))

schnee
0 Comments

Der erste Schultag...

fotostrada widmet diese Diashow allen Erst, -Zweit, - und Überhauptklässlern... Keine Angst, irgendwann geht das auch zu Ende! Und fotostrada ist froh, am Montag ins Büro zu gehen und nicht in die Schule zu müssen ;-)
(Gefunden auf
sz-photo.de)

sz photo erster schultag

Draufklicken, und schon beginnt der Unterricht...

0 Comments

Sonja Kato und ihr Foto mit U2-Sänger Bono

Soooo schwer kann´s doch nicht sein, die eigene Frau und Bono zu fotografieren.... Die Arme! Sie sollte ihm einen Fotografie-Kurs schenken ;-)
(Gefunden im
kurier.at, Artikel von Nina Ellend)

Im Hause Mailath-Pokorny hängt seit Montagnacht der Haussegen schief. (...) "Ich glaub's nicht, ich glaub's nicht", rief die 38-Jährige Sonja Kato "am schönsten Tag ihres Lebens", als der 1,70 cm große irische Sänger den Raum betrat, in dem sie mit ihrem 2-Meter-Mann und Bundeskanzler-Ehefrau Martina Ludwig-Faymann wartete. "I'm dying, I'm dying", sagte sie sichtlich bewegt bei der Begrüßung. "Oh please, we don't want you to die", antwortete Bono besorgt. Zehn Minuten dauerte die Begegnung mit der "Erscheinung" Bono. (...)

Sie fotografierte zuerst die Anwesenden. Dann war ihr Mann dran ("Er fotografiert nie, ich mache zu Hause immer die Bilder"): Das einmalige Foto, über das die Enkelkinder später noch sprechen sollten, stellte sich später als Nicht-Foto heraus: Lediglich die verschwommenen Füße von Sonja und Bono waren zu erkennen.
0 Comments

Wem die Stunde schlägt...

Nie wieder zu spät zu einem Termin kommen? Dann ist das hier wohl das passende Geschenk für alle Fototografinnen & Fotografen! P.S. Das mit Weihnachten kommt auch wieder... ;-)

nikon uhr superflach

Superflache Uhr mit edlem und mattiertem Edelstahlgehäuse. An der dicksten Stelle ist die Uhr grade einmal 6mm dick. Dieses Modell ist wasserdicht bis 5 bar und mit einem Markenuhrwerk versehen. Sie verfügt über ein gehärtetes Mineralglas. Das Armband besteht aus einem feinen Metallgeflecht. Das Ziffernblatt ist mit einem feinen 3D Applikation und dem Nikon Schriftzug versehen. Der Ziffernblattgrund zeigt ein chromfarbenes Sunray-Design.


HIER geht´s zum Zeitmesser!
0 Comments

Don´t get lost with National Geographic

Damit die Fotografen nicht verloren gehen ;-) Und damit die Bildjournalisten nicht nur Geschichte lernen, sondern nun auch Geographie...

national geographic world atlas



Explore your world with National Geographic’s World Atlas for iPhone and iPod Touch!

Easy-to-use, feature packed, and containing the world’s best maps, the National Geographic World Atlas enables you to browse, search, and zoom detailed maps of the globe. The National Geographic World Atlas contains 7 different levels of National Geographic cartography, plus through our unique partnership with Microsoft, 7 bonus levels of Microsoft Bing maps enabling you to zoom in close enough to see your home!

HIER klicken!
0 Comments

Happy friday with RGB

Happy friday, folks! Richtig guter Beat, richtig geile Bilder, rot - grün - blau!

enn hughes rgb stop and go


RGB MOVE is a motion arts project commissioned by CODE Motion Pictures. Created entirely with still photographs, and lit with photographic strobe lights, RGB MOVE blurs the lines between photography and the moving image. All audio was created by Beat Boxer Scott Jackson.


Camera - Ryan Enn Hughes
Dance - Amadeus Marquez
Beat Boxer - Scott Jackson

© Ryan Enn Hughes 2010
0 Comments

Politiker schlägt Fotografen in Österreich

fotostrada mag Fotografen. Und Zeitungen. Und die Pressefreiheit. Und unaufgeregtes Arbeiten. Keine Zwerge aus der dritten Reihe, die sich wichtiger fühlen als sie sind. Und keine „Skandale“, nur weil jemand seinen Job macht...

Bei der gestrigen Parlamentssitzung telefoniert ein Politiker (laut Hausordnung des Parlaments NICHT erlaubt), wird dabei von einem Fotografen fotografiert (IST erlaubt!), der Politiker rastet aus, „zupft“ oder „reißt“ den Fotografen am Kameragurt, dieser bekommt die Kamera aufs Auge... „Von der Demokratie geblendet“, wie Georges ironisch meinte...

Eher eine „dumme Geschichte“ als ein großer Skandal, eine einfache Entschuldigung wäre besser als dieser Eklat! Viel schlimmer ist die Aussage des herbeigeeilten Helfers des Politikers, der den Fotografen als „Meuchelmörder“ beschimpft. Pressefreiheit, quo vadis?

Schade daß eine Tageszeitung in Österreich (sic!) so schlecht recherchiert, daher eine Korrektur: Der Fotograf Georges S. ist NICHT bei der APA beschäftigt, er ist einer der wenigen noch freien Fotografen.
fotostrada wünscht
Georges Schneider weiterhin alles Gute...

(Ausriß aus Österreich, oe24.at)
georges schneider christian faul parlament

0 Comments

Fies! Berühmtestes UFO-Bild ist ein fake!

Nun wurde es enthüllt (am Sonntag in einer brasilianischen Fernsehsendung, „Fantastico“):
Das berühmteste Foto eines fliegenden unbekannten Objekts ist eine plumpe Fälschung!
2 Löffel sind´s nur, die hier montiert wurden...
Wie fotostrada zuerst auf der Seite der schwedischen Tageszeitung „
Dagens Nyheter“ herausfand und dann auch noch hier (forgetomori.com) lesen konnte, hat der Fotograf Almiro Barauna sich einen Spaß erlaubt... Wieder ein Mythos weniger...

almiro barauna ufo

... “heard from the photographer himself: he hoaxed the images, it was a montage. ‘He got two spoons, joined them and improvised a spaceship, using as background his home fridge. He photographed on the fridge door and object with a perfect lighting, because the calculated everything, he wasn’t dumb. He laughed a lot’, said Emilia Bittencourt.”



HIER gibt´s die ganze Geschichte dazu...
0 Comments

"Never seen photos of the Rat Pack"...

Nicht nur fotostrada liebt das LIFE MAGZINE, Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr. Und widmet daher diese Bilder someone very special... ;-)

life-logo HIER gibt´s alle Rat Pack Fotos...

rat pack sands las vegas life mgazine
© Bob Willoughby

"Raise your glasses, please, ladies and gentlemen, may we all live to be four hundred years old, and may the last voice we hear be mine." —One of Frank Sinatra's favorite ways to say goodnight to an audience.



0 Comments

Eine Kuh macht Muh....

Das paßt doch wieder einmal zum heutigen Freitag: Unglaubliches, Unfassbares, Schräges und so...
P.S. Die Klage wurde abgewiesen, muh!

HIER gefunden:
http://www.dr-bahr.com/news/online-foto-von-kuh-fuer-kuh-charity-party-loest-nicht-2000-eur-schadensersatz-aus.html
kuh schadenersatz

Es gibt nichts, was es nicht gibt: Die unerlaubte Online-Verwendung eines Fotos einer Kuh verletzt nicht das Allgemeine Persönlichkeitsrecht ihrer Eigentümerin, so das AG Köln (Urt. v. 22.06.2010 - Az.: 111 C 33/10). Die Klägerin wollte 2.000,- EUR Schadensersatz, weil die Beklagte, eine Event-Veranstalterin, ungefragt ein Foto ihrer Kuh verwendete. Die Beklagte organisierte eine "Kuh-Charity-Party" und hatte dafür das Tier der Klägerin ungefragt abfotografiert und die Lichtbilder online gestellt.





0 Comments

12 Ausreden für Gratis-Fotografie...

Den Fotografinnen & Fotografen ins Stammbuch geschrieben:
Hier gibt´s 12 Ausreden, Ausflüchte und Antworten auf die Frage „Können Sie mir das gratis fotografieren“! Und warum es nicht funktioniert! Die Agentur Black Star erklärt und antwortet...
(Gefunden auf der
fotostrada.com - Seite, ein Zusammenschluss einiger Fotografen von down under).

black star

John Harrington, seit 20 Jahren bei Black Star, sagt:

Here are a few excuses I’ve heard for working for free, along with my responses:

I’m trying to get into concert photography, so when bands have called to ask about pricing, I’ve told them, “It’s on me.” It’s a great way for me to break into that market.
It’s a great way to break into that market known as “free.” How many times do you think musicians have screwed themselves over and given away the farm to music labels? Too many to count. Don’t make the same mistake.

Every photography job I’ve ever gotten has been through word of mouth — often because I did something for free first.
Right, word of mouth. As in, “Hey, I know this photographer who will shoot for free…” Congratulations! You’ve just become known all over town as the guy who doesn’t expect to be paid for his work. Maybe if you’re lucky, you’ll even get a client who offers to buy you lunch.

I like my day job in IT, but at night I am passionate about photography. I don’t mind self-funding my work because it gives me more creative freedom.
Guess what, IT guy? When India’s night work takes over your day job, don’t call me crying about it. Also, don’t bother trying to make a living from your “passion,” because you’re already doing all you can to undermine your chances — as well as everyone else’s.

WEITERLESEN, und lernen!
0 Comments

Matt Stuart: Streetphotographer @ London

Nicht nur, weil´s naheliegend ist, liebt fotostrada Streetphotography.
Dieser wunderbare, herrliche britische Fotograf
Matt Stuart sieht bestens in Londons Strassen. SENSATIONELL! Genießen Sie die Bilder!

matt stuart street photography
Trafalgar Square

matt stuart
Earls Court

http://www.mattstuart.com/

I am not sure which came first, being nosey or an interest in ‘street photography’, but a fascination with people and the way they live their lives is why I enjoy the business so much. I can’t hide behind lights and technology, I am reliant on a small Leica camera, patience and lots of optimism. But what I get in return is the chance to make an honest picture which people know immediately is a genuine moment and which hopefully burrows deep into their memories.

0 Comments

"The Sun" zeigt Seeungeheuer: Ist es echt?

Thank God for the Sommerloch...
Wer würde denn sonst über alle Seeungeheuer, entlaufenen Schlangen, Kinder mit 3 Köpfen oder Politiker mit zuviel Barem berichten? Eben. Gut, die englische Presse ist da schon ein bißerl speziell, ihr verdanken wir das heutige Sommerloch... ;-)

seeun geheuer devon
Foto des bislang noch nicht identifizierten Wesens vor der Küste Devons | Copyright/Quelle: Gill Pearce, facebook.com/mcsuk

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com
Paignton/ England - Vor der Küste der südenglischen Grafschaft Devon aus, beobachtete eine Strandspaziergängerin im seichten Wasser vor der Saltern Cove ein merkwürdiges Wesen und konnte dieses sogar noch fotografieren. Die Bilder wurden nun von der britischen "Marine Conservation Society" (MCS) veröffentlicht und online zur Diskussion gestellt.

Im erläuternden Text berichtet die MSC auf ihrer Facebook-Seite zu den Fotos: "MSC grübelt derzeit über ein Foto von 'Etwas' im Wasser vor der Saltern Cove in Paignton, Devon. Es wurde als von der Größe eines Seelöwen, mit einem reptilienartigen Kopf und einem langen Hals beschrieben, der während der Sichtung auf Wasserhöhe trieb. Das Wesen sei einem strandenden Fischschwarm gefolgt und von braun-grünlicher Farbe gewesen. Haben Sie etwas Ähnliches gesehen oder glauben zu wissen, um was es sich handeln könnte?" Als mögliche Erklärungen wurden bislang Schildkröten, Barsche, Seeschlangen und Aale diskutiert.

HIER geht´s weiter.
0 Comments

Wie gewonnen, so zerronnen... es sind keine Adams-Bilder

Nur kurz wähnte sich der Finder der Anselm Adams Bilder wohl im Glück. HIER wurde darüber berichtet, wie er die Fotos im Keller fand, die auf rund 200 Millionen US $ geschätzt wurden. Jetzt ist alles anders: Vom Onkel Earl sind die Fotos, wie nun Miriam I. Walton meint... Sie kann außerdem beweisen, daß sie im Besitz von anderen Bildern vom guten Onkel ist, die ganz genau aussehen, wie die nun gefunden. Ja, diese Onkels mit den Koffern voller.. Fotos ;-)


miriam walton uncle earl

(Quelle: petapixel.com)

The mystery of the Ansel Adams garage sale negatives keeps taking on new twists, but the latest twist might have solved it once and for all.KTVU in Oakland is reporting that a Bay Area woman named Mariam l. Walton has come forward with apparently solid proof that the photographs were not taken by Ansel Adams but her Uncle Earl. She was watching KTVU report on the story Tuesday when she suddenly saw a photograph of the Jeffrey Pine on Sentinal Dome and recognized it as a print her uncle Earl Brooks made back in 1923.



Hier weiterlesen...
0 Comments

Das kleinste Fotolabor der Welt..

Der Fotograf braucht nicht immer ein großes, modernes, urbanes Fotolabor. Manchmal tut´s auch ein kleiner Kasten... ;-)

kleinstes fotolabor der welt
Draufklicken, genießen!

Das kleinste Fotolabor der Welt entdeckte ich auf einer Reise in Bagan, Myanmar.Vor der Swezagon Pagode hatte der Fotograf Sein Wien sein Fotolabor in einer ca. 2 Quadratmeter großen Kiste eingerichtet. Er fotografierte Touristen mit einer kleinen Kamera, entwickelte den Film und erstellte Farbabzüge in dieser winzigen Kammer. http://www.jensnagels.de

0 Comments

Tragik, Trauer, Wut: Beschwerden über BILD-Berichterstattung

Zum tragischen Unglück mischt sich auch noch schlechte Berichterstattung...

bild zeitung duisburg love parade

Beim Deutschen Presserat in Berlin sind inzwischen 140 Beschwerden zur Berichterstattung über die Massenpanik bei der Loveparade eingegangen. Bis auf drei Ausnahmen wenden sich die Schreiben gegen das Boulevardblatt "Bild" sowie dessen Internetauftritt Bild.de. Dies teilt eine Sprecherin des Gremiums auf Anfrage von HORIZONT.NET mit. Die Kritiker bemängeln in erster Linie eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte durch die Veröffentlichung detaillierter Fotos der Opfer sowie eine unangemessen sensationelle Darstellung von Leid.


Weiterlesen auf horizont.net.


0 Comments

Soooo romantisch! Das Hochzeitsfoto im Ring

Männer, laßt euch inspirieren! Der nächste Hochzeitstag kommt bestimmt....

Bristol-based artist Luke Jerram had this novel wedding ring designed for his wife Shelina Nanji. The ring, created in a collaboration with jeweler Tamrakar, contains tiny slides of the couple. When placed in a darkened room with a light source behind it, the slides can be projected through the mini lens built into the ring.

luke jerram projectoringprojectorring luke jerram
© www.lukejerram.com


0 Comments

Goodbye, Kodachrome!

Der letzte dreht dann das Licht ab, bitte...
kodachrome dwayne´s photo lab
Draufklicken und Sie kommen zur Diashow des Labors...

Hier, in Dwayne´s Photo Lab in Parsons, USA, wurde nun der letzte Kodachrome Dia-Film entwickelt. Der Film stammt von Steve McCurry (www.stevemccurry.com), der seit 1974 fotografiert und seit 30 Jahren für National Geographic tätig ist, und es sind Aufnahmen von New York. Eines seiner berühmtesten Bilder ist das eines afghanischen Mädchens, das in National Geographic erschien.
Nostalgisch und traurig blickt er auf seine ca. 800.000 Dias, die ein Zeichen für die starke Präsenz von Kodachrome sind. Nun ist es vorbei, denn im Dezember wird das letzte Labor, das die Filme entwickelt, Dwayne´s Photo Lab, zusperren... McCurry hofft darauf, daß National Geographic vielleicht eine Story über den letzten Film machen wird. Bis dahin schickt er die 36 Bilder nach Rochester ins Eastman House, damit sie dort ihre letzte Ruhestätte bekommen...
kodak kodachrome kodak

Hier den original Artikel lesen (The Wichita Eagle)
HIER den Song hören - Kodachrome by Paul Simon...(1973)

0 Comments

Photoshop kostet Fotografen den Job

Und um dieses Foto handelt es sich: Der amerikanische Fotograf Marc Feldman hat nach einem Golf-Event den Caddie wegretuschiert, weil das Bild so besser aussieht. Dann schickte er leider beide Varianten der Datei an die Bildagentur Getty, die ihn daraufhin entließen... Shit happens...

marc feldman getty

Freelance photographer Marc Feldman lost his job when Getty Images discovered that he had sent in an altered golf photo for distribution. But Feldman says that it was all an innocent mistake. Feldman says he was in the press tent after the event, reviewing some photos. The golfer in the image, Matt Bettencourt, and his caddie came by to look at photos as well. The caddie had suggested that the photo would look better without him in it, and Feldman demonstrated how easily he could be removed.


Lesen Sie
hier weiter, was der Fotograf zu sagen hat...
0 Comments

Life in a day - Get your camera & shoot!

Der englische Regisseur Ridley Scott ruft alle Menschen auf, ihr Leben in einem Film zu dokumentieren - an einem Tag, egal wie, egal wo, egal wann und womit! Das Projekt klingt spannend - also, nix wie ran an die Kameras und werdet kreativ! Macht mit bei der Dokumentation über einen Tag im Leben von.. dir! Am 24. Juli ist es soweit.

life in a day ridley scott

www.youtube.com/lifeinaday

life in a day july 24th

0 Comments

Ein Schelm, der Schlechtes dabei denkt... ;-)

Anlaß war ein Artikel im „Der Photograph“ in der Rubrik „quer gedacht“ von KommR Andreas Barilly. Er beklagte das (schlechte) Image der Berufsfotografinnen und - Fotografen und meinte, da er gerade durch einen Gartenbaumarkt schlenderte, daß sogar Gartenzwerge einen besseren Ruf hätten. Mit einem schelmisch lächelnden Auge antwortete fotostrada darauf und siehe da, der Leserbrief wurde wirklich gedruckt!

der photograph
derPhotograph-2

Schönes Wochenende!

0 Comments

fotostrada geht ins Aubad...

Die fotostrada geht manchmal bis nach Tulln und dort ins Aubad. Da wird jetzt auch ein Fotowettbewerb veranstaltet, na, da machma doch mit ;-)

aubad tulln

Schönste Aubadfotos auf facebook gesucht
Mit Fotoapparat oder Kamerahandy schöne, witzige oder einfallsreiche Fotos machen, einsenden, auf der Aubad-Facebook-Seite suchen und tolle Preise gewinnen!

Bis 7. August können die schönsten, lustigsten und einfallsreichsten Fotos - unter Angabe des Namens, des Alters und ein paar Stichworte zum Motiv - zu verschiedenen Kategorien im Tullner Aubad an sport@tulln.at eingereicht werden. Die Fotos werden dann auf die Aubad-Facebook-Seite www.facebook.com unter Aubad Tulln Erholung-Freizeit geladen und können von allen Freunden des Aubades bestaunt werden.
Im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 7. August im Aubad werden die besten Fotos prämiert - zu gewinnen gibt es eine Handycam und weitere attraktive Preise wie z.B. ein Grillfest im Aubad für 6 Personen, ein Geburtstagsfest im Römermuseum, Freikarten für eine Donaubühnen-Veranstaltung oder Saisonkarten für die Tullner Freizeiteinrichtungen!

Details HIER!



0 Comments

Fotografen gehören zur Berufsgruppe der Faßbinder und Drahtwarenerzeuger

Da sudert Herr Christian M. Kreuziger (Journalist, Fotograf, Suderant) rum....
Aufgepaßt: Fotografen, ihr profitiert vom Tourismus ;-)


Seit 1991 gibt es ein Gesetz der NÖ Landesregierung, das von all jenen, die aus dem Tourismus profitieren, Geld verlangt: Daß in diese Gruppe Reiseleiter, Bootsvermieter, Musiker etc. gehören, ist ja noch verständlich. Aber Faßbinder (?), Drahtwarenerzeugern (????) und Fotografen, erstaunt doch ein wenig...

christian m. kreuziger

Eingehoben wird dieser Beitrag von jenen, die vom Toursimus profitieren. Dazu zählt man in Niederösterreich “physische oder juristische Personen sowie Personengesellschaften des Handelsrechtes, die im Gemeindegebiet eine oder mehrere Tätigkeiten ausüben, durch die sie aus dem Tourismus mittelbar oder unmittelbar einen Nutzen ziehen.”



Den ganzen Artikel hier lesen!

0 Comments

Nur einen Elefantenrüssel vom Foto entfernt

Für ein Foto (fast) sterben - dumme Touristen warten solange, bis der Elefant sie niedertrampelt...
Wenn´s nicht so tragisch wäre, würde man ja laut lachen.



elefant Klicken Sie auf das Bild und hören Sie, wie der afrikanische Elefant klingt.

(Gefunden auf orf.at): Die Zeitung "The Star" veröffentlichte ein Foto, das lateinamerikanische Urlauber im Pilanesberg-Naturpark lachend mit geöffneten Wagentüren vor einem anstürmenden Elefantenbullen zeigt. "Selbst als der Elefant einen Scheinangriff auf sie startete und nur noch einen Meter vor ihrem Auto stoppte, lachten sie noch immer", zitiert das Blatt einen Augenzeugen.

Ein anderes Paar habe sich den heranstürmenden Bullen aus dem offenen Wagendach angeschaut - die Beifahrerin habe sich dann umgedreht, um ihren Begleiter ein Foto von sich und dem heranstürmenden Elefanten schießen zu lassen. "Die hatten keine Ahnung, wie nahe sie dem Tod waren - und traurigerweise fanden die das alle auch noch lustig", sagte ein erfahrener Reiseleiter.

Im Original „The Star“ weiterlesen.
0 Comments

Keine Kameras für Kieberer

Da fällt mir auch nix ein!

(Quelle: heute.at)

Wirbel um Wiener Polizei-Kameras!
Mit knapp 100.000 € unterstützte die Stadt die Wiener Polizei beim Kauf wichtiger Tatort-Kameras – obwohl das Innenministerium zuständig wäre. „Daraufhin teilte Ministerin Fekter für Wien vorgesehene Kameras anderen Bundesländern zu“, ist SPÖ-Landesparteisekretär Christian Deutsch nun empört.

Hier weiterlesen.
0 Comments

Leica twittert gut!

Das gefällt auch fotostrada: Leica twittert für das Gute! Da twittern wir doch alle mit!

leica twittert für krebshilfe
(Quelle: presseportal.de)

Für jeden neuen Follower, der ab heute den Leica Twitter-Feed http://www.twitter.com/leica_camera abonniert, spendet die Leica Camera AG 50 Cent an die "Association for International Cancer Research" (AICR) - eine international tätige Krebsforschungsorganisation mit Sitz in Großbritannien. Verzeichnet Leica bis zum 9. Juli 2010 mindestens 10.000 Follower auf Twitter, erhöht das Unternehmen die Spendensumme um weitere 1.000 Euro.

Die Spendenaktion zugunsten der Krebsforschung ist Teil einer Initiative engagierter Fotografen und Mitglieder der unabhängigen, internationalen Kommunikationsplattform Leica Camera Forum. Herzstück des Wohltätigkeitsprojekts ist das Fotobuch "Leica User Forum Charity Book 2010". Die aufwändig gestaltete Publikation versammelt ein breites Spektrum fotografischer Arbeiten von 101 Leica Forum Mitgliedern.
0 Comments

Millionen Briten verlieren ihre Fotos

Und wie speichern SIE Ihre Bilder? Oder Ihre Musik? Oder...
(found
here...)

photography blog

According to new research, a third of Brits have lost precious digital photos forever due to a computer failure. Holiday snaps, baby photos and pictures capturing special occasions such as birthdays, weddings, anniversaries and graduation ceremonies are the most common photos lost. On average, four years of memories have disappeared.



The research, commissioned by MozyTM, the world’s most trusted online backup service, reveals that the average Brit has over 1,500 photos or videos stored on a computer. One in five (21 per cent) people does not back them up at all, and over a quarter only backup data on a CD, USB or external hard drive.



Weiterlesen! Und speichern ;-)
0 Comments

Google StreetView - Wer ist das Pferd?

Es geht um Google, es geht um Persönlichkeitsrechte. Es geht aber auch um einen mysteriösen Mann mit einer Pferdemaske. Oder ist es ein Pferd auf 2 Menschen-Beinen? Man weiß es nicht...
Schönes Wochenende wünscht die fotostrada, giggle, giggle, google...


HIER den ganzen Artikel lesen. (found @ golem.de)

google streetview pferdekopfmann

Verfolgt man die internationale Debatte rund um das Thema Street View auf Twitter, fällt übrigens eine symptomatische Verzerrung in der öffentlichen Wahrnehmung auf: Während es durchaus einige Hinweise auf die eklatanten Datenschutzverstöße von Google gibt, erhitzt sich die Mehrheit der Nutzer viel stärker ob eines ganz anderen Themas: Es geht um den "mysteriösen Pferdekopfmann".


0 Comments

Die Minuten danach

Eine Bildserie von FREITAG bereits am Donnerstag. Normalerweise gibt´s diese Fotostories nur über Sportler, Musiker oder Schauspieler. Diesmal sind Ärzte dran. Beeindruckende Story von Jens Neumann/Jan Pfaff....

jens_neumann
Prof. Dr. Jan Langrehr: "Den Tod eines Patienten empfinde ich persönlich als Niederlage." (Foto: Jens Neumann)

Die Minuten danach
Während einer Operation stehen Chirurgen unter enormer Anspannung. Wie gehen sie mit diesem Druck um? Und wie sieht es aus, wenn die Anspannung abfällt?

Prof. Dr. Jan Langrehr, 47, Chefarzt Chirurgie, Evangelisches Waldkrankenhaus Berlin:

Es passiert sehr selten, aber manchmal stirbt ein Patient nach einer Operation. Das ist für mich immer wieder schwierig, auch nach über 20 Jahren im Beruf. Daran kann ich mich nicht gewöhnen, es begleitet mich dann eine ganze Weile. Wenn ich zuhause unruhig herumschleiche, weiß meine Frau gleich, was los ist. Selbst wenn man es medizinisch nicht beeinflussen kann, wenn es etwas Schicksalhaftes hat, empfinde ich den Tod eines Patienten doch persönlich als Niederlage.


HIER geht´s zur ganzen Story.

0 Comments

fotostrada gerät in Aquaplaning ;-)

fotostrada zu Wasser... es geht los... (bis 20.6.)

aquastrada
Klicken und zuhören.... (youtube.com)
0 Comments

Akihiro Furuta - Ganz spezielle Portraits

happyphoton.de ist ein Blog bezw. ein Onlinemagazin für zeitgenössische Fotografie, der fotostrada gut gefällt. Auf der Suche nach außergewöhnlichen, etwas schrägen Portraits bin hier ich fündig geworden. Aber, kommen Sie mir und schauen sie selber...

akihiro furuta portraitsakihiro furuta

HIER gibts mehr Fotos von ihm....


0 Comments

Was geschieht eigentlich unter Wasser...

Aquastrada statt fotostrada: Zurücklehnen, den Regen betrachten, das Video ansehen, der Musik lauschen. SO kann es unter Wasser aussehen...
Nice weekend, all you divers and photographers!

the underwater project
"I've always been intrigued by what happens below the surface, like what's happening where we can't see." While watching the slide-show on Mark's laptop I'm amazed at the detail of this 'other world' that's portrayed with his selection.

As an accomplished documentary photographer, in the past Mark has used the ocean as an escape for some solace away from his projects. Lately, while between projects he's been "hanging out" below the surface trying to capture what happens while swimming on a slow summer's day.

the underwaterproject.com

underwater project

0 Comments

Du als Gartenzwerg!

Diese Meldung "gönnt" sich forostrada anläßlich des "Welttag des Buches" (23.04.).

thalia buchhandlung gartenzwerg

http://www.thalia.at/shop/gartenzwerg/show/

0 Comments

Keine staubigen Strassen mehr...

fotostrada tauscht die trockene, harte FotoStrasse gegen den Frühling mit blühenden Wiesen und macht sich still und heimlich auf den Weg ;-)

wiese wiese wiese
0 Comments

Warnung: Photoshop kann Ihr Leben verändern!

fotostrada wünscht einen fröhlichen 1. April ;-)

Videos anklicken und genießen! Zuerst das Eine, dann das Andere...

dove evolution

dove parody

0 Comments

fotostrada is back on the road again

welcome back & hello...
fotostrada on the road
0 Comments

Is this art? ENDLICH gibt´s die Antwort - auf Ihrem iPhone

ophone art apps






Und wieder eine iPhone Application, ohne die man nicht länger leben möchte. Wie oft standen wir nicht schon fassungslos vor Badewannen mit Dreck, seltsamen Bildkompositionen und anderen unverständlichen Kunstperformances.

DAS HAT JETZT EIN ENDE! Mit dieser Application ist uns allen geholfen: Mitzunehmen zu jeder Vernissage, zu jeder Ausstellung und auch als Geschenk für Politiker geeignet.... Diese wirklich notwendige Application hat fotostrada bei c-monster-blog.com gefunden!







We’ve all been there: you’re looking at a stack of wood that’s been covered in dust bunnies, dipped in resin and topped with decaying vanilla cakes covered in strawberry frosting. Is it art? Good question. It could be. Or it could simply be junk. These days, it’s hard to tell what separates art from everything all around us.


Weiterlesen bei c-monster... (hier geht´s direkt zur Application)

0 Comments

iPhone Apps "Alle Menschen werden schöner"

Diese iPhone Application macht alle Menschen gleich. "Nip/Tuck" am iPhone also, gruuuselig...

(Das habe ich beim
photographyblog.com gefunden)

iphone apps
Klick and play
0 Comments

Annie Leibovitz: Ausstellung wird verlängert

Wie liebevoll - und vor allem - KREATIV für die Verlängerung der Annie-Leibovitz-Ausstellung geworben wird... Ja, diese geniale Kombination aus einer FILMROLLE (wer kommt auf diese außergewöhnlichen Ideen?) und einer Fotografie-Ausstellung - schlicht und einfach wunderbar!

(Gefunden auf der Favoritenstrasse, fotografiert von Emmanuel Kurz)

annie leibovitz kunsthaus wien
0 Comments

Fotografen sind immerhin besser als Hilfsarbeiter

Die 200 besten Jobs - Fotografen sind auf Platz 189.... Kränkt euch nicht, haltet durch!


wall street journal
Lesen Sie hier alles darüber - im The Wall Street Journal.

Bei der Bewertung berücksichtigten die Rechercheure nicht nur das Einkommen, sondern auch berufliche Faktoren wie Betriebsart, Beschäftigungsaussichten, physische Anforderungen und Arbeitsstress. (Quelle: freelens.com)


wall street journal ranking

("Roustabout" - ungelernter Hilfshackler, "Lumberjack" - Holzfäller, auf Platz 1: "Actuary" - Finanzberater)
0 Comments

"iPhonographie" - Fotowettbewerb

ENDLICH! Die iPhonographie ist da und es gibt auch schon einen Fotowettbewerb! Also, mitmachen - wenn ihr schon nicht bei anderen Wettbewerben teilnehmt. ;-)

iPhone adorama contest


Win thousands of dollars in prizes - Celebrity Judges select the winners! Apple's iPhone is rewriting the rules of mobile imaging. Adorama, a leading photographic and computer reseller, recognizes the power and innovation that the iPhone is contributing to the world of photography. Utilize the power of your iPhone to share your most inspiring and boundary‐pushing images.

(HIER weiterlesen)

0 Comments

5vor12 foto - wir sagen Ihnen, wann es aus ist!

fotostrada muß es ja einmal sagen:

Sie kennen das Gefühl, wenn Sie (schon) wieder eine Ausstellung versäumt haben? Ich schon! Daher gibt´s DAS hier!

5 vor 12 foto


5vor12foto.at - wir beginnen mit dem Ende. Wir sagen Ihnen, wann es aus ist!Der Beginn ist immer klar - Künstler schicken die Einladungen zu ihren Vernissagen aus. Aber dann? Wie lange läuft denn die Ausstellung? Wann endet sie? Wann kann man sich die Zeit nehmen, sie sich anzusehen? Unser 5vor12foto.at - Kalender hilft Ihnen, Ihren Besuch einer Fotoausstellung zu planen. Wir beginnen eben mit dem Ende.


Probieren Sie´s aus - und versäumen Sie NIE wieder eine Foto-Ausstellung...
0 Comments