Niki er-scheint - Rhythm Of The City

fotostrada empfiehlt, sich von Niki mit Bildern und Musik erhellen zu lassen...

niki witoszynsky

Liebe Freundinnen und Freunde ... der Fotografie!

Heuer findet wieder das 'internationale Monat der Fotografie' statt. Mit meiner Ausstellung vm: 11. Nov. - 17. Nov. 2010!

In der wunderschönen Expedithalle der ehem. Ankerbrotfabrik, Wien 10, Puchsbaumgasse 1C. (Linie 6: Absberggasse)

Es ist knapp ein Jahr her, da wurde der Südbahnhof abgerissen. Ich habe das Gelände rund um den Südbahnhof (Ostbhf, Postsortierung, Speditionsgelände) fotografisch dokumentiert. Ich zeige einen Abriss vom langen Abriss dieses Stadtteils, wo heute nur noch Schuttberge wie Grabhügel eines ganzen Stadteils an den Ort des Kommen und Gehens erinnern.

Von Jahr zu Jahr wurde das Südbahnhof-Gelände immer leerer. Mir erschlossen sich unendlich viele leere Hallen und Gänge. Alleine die Postsortierung umfasste eine Grösse von 5 Häuserblöcken! Zig Male war ich dort allein, nur mit meinen Schritten und den vielen Minutenzeigern im ganzen Gebäudekomplex, die tapfer gegen die ablaufende Zeit kämpften. Die Zeit stand schon still.

Eine Erinnerung an die Erinnerung. Und die 'analoge Architektur' des Südbahnhofes und Umland.

Programm-Vorschau:
Do. 11. Nov.: Fotoausstellung (pre-opening), 16-20h
Fr.12. Nov.: Fotoausstellung (pre-opening), 16-20h
Sa. 13. Nov.: Fotoausstellung, Vernissage ab 18h-22h
So. 14. Nov.: Fotoausstellung, 16-22h;
(Geheim Tipp: Ausstellungs-Spezial-Konzert mit meiner neuen
Band 'Niki Solar International'; ca. 17Uhr und 20Uhr!
)
Mo. 15. Nov.: Fotoausstellung, 16-20h
Di. 16. Nov.: Fotoausstellung, 16-20h
Mi. 17. Nov.: Fotoausstellung, Finisage bis 20h

Meine Empfehlung: Am So. den 14. November packe ich beide Talente in einen Raum und werde im Rahmen meiner Fotoausstellung, mit meiner neuen Band ein kleines Konzert in einem gross-art-igen Raum spielen! Dass auch der Rahmen passt, will ich alle interessierte und begeistertungsfähigen dazu aufrufen, Taschenlampen...
mitzunehmen! Ich hab' ca. 70 Stirnlampen, und die Idee, dass dann viele kleine Glühwürmchen die Halle durchfluten - bitte weitersagen und -empfehlen! (Funk das Licht!)

Die Expedithalle der ehem. Ankerbrotfabrik diente zur Brot-Verladung der Pferdefuhrwerke, und ist für sich selber ein Höhepunkt, wenn nicht sogar die grösste und schönste Ausstellungs-Location im 'Internationalen Monat der Fotografie!

Ich freu' mich über euer zahlreiches Er-schein-en! ;-)
Niki Witoszynskyj

0 Comments

Nie wieder eine Ausstellung versäumen...

Gerade jetzt, wenn in Wien (und in anderen europäischen Städten) der Monat der Fotografie, der sich heuer „eyes on“ nennt, mit mehr als 200 Fotoausstellungen begonnen hat, wird es unübersichtlich....
Hilfe bringt die website www.5vor12foto.at - der Ausstellungskalender, der sagt, wann´s aus ist!


5 vor 12 foto ausstellungskalender
0 Comments

Monat der Fotografie - anderswo...

In Berlin beginnt er schon morgen: Der Europäische Monat der Fotografie.
milla
Milla Jovovich, Downtown, Los Angeles, USA, 2000 © Peter Lindbergh

monat der fotografie berlin 2010
Überraschende und verstörende, kontroverse und atemberaubende Bilder warten auf neugierige Besucherinnen und Besucher. Der 4. Europäische Monat der Fotografie Berlin 2010 wird mehr als nur ein Fest fürs Auge.

Die 4. Edition des Europäischen Monats der Fotografie Berlin präsentiert sich als ein Festival im Umbruch. Der Fotomonat dauert diesmal sechs Wochen, weil er – dem Rhythmus des Berliner Kulturherbstes angepasst – bereits Mitte Oktober beginnt. Größte Änderung ist jedoch das Experiment einer verbindlichen thematischen Vorgabe an die teilnehmenden Institutionen. Das Ziel war es, die Ausstellungen und Veranstaltungen auf ein Thema hin zu fokussieren und damit der besseren Wahrnehmbarkeit und stärkeren Profilierung des Festivals zu dienen.
Weiterlesen...


0 Comments

I put my eyes on "Eyes On"...

fotostrada freut sich, daß in knapp 1 Monat Wien von Fotos überschwemmt beherrscht belebt wird! Und macht schon mal Gusto darauf, was ihr wir alles sehen werdet...

marko zink heuschrecken
© Marko Zink, "90690005_heuschrecken", Galerie Michaela Stock

Eyes On – Monat der Fotografie Wien hat sich in kurzer Zeit zu einem der größten Fotofestivals Europas entwickelt an dem heuer von 29. Oktober bis zum 4. Dezember 2010 über 100 Orte in ganz Wien beteiligt sind. In 200 Fotoausstellungen werden Arbeiten von 500 österreichischen und internationalen Fotografinnen und Fotografen präsentiert. (...) Die vierte Ausgabe des Monats der Fotografie, der heuer erstmals unter dem neuen Namen Eyes On stattfindet, wird am 28.Oktober mit der Ausstellung „Mutations III“ im MUSA eröffnet. Diese Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt der am Europäischen Monat der Fotografie beteiligten Städte Berlin, Bratislava, Luxemburg, Moskau, Paris, Rom und Wien.

Eyes On wirbt 2010 mit einem Motiv von Marko Zink ("90690005_heuschrecken") und setzt damit den mit Anja Manfredi (2006) und Michael Appelt (2008) begonnenen Weg mit jungen österreichischen Künstlerinnen und Künstlern fort. Seine von einem Text von Elfriede Jelinek begleitete Ausstellung unter dem Titel „Tragödien“ ist ab 5. November 2010 in der Galerie Michael Stock zu sehen.

Hier ein Ausblick auf die Fotoausstellungen im Rahmen von Eyes On:

Erstmals mit dabei ist das Naturhistorische Museum mit Ausstellungen von Rina Grinn/Nikita K. Skrjabin und Eva Kern.
Die Galerie Johannes Faber zeigt einen Rückblick auf das Schaffen von Otto Steinert unter dem Titel „Otto Steinert. Fotografien 1936-1966“.
Das KUNST HAUS WIEN präsentiert eine Retrospektive des durch sein Porträt von Che Guevara berühmt gewordenen Magnum-Fotografen René Burri.
Mit „Palaces & Courts“ wirft das Künstlerpaar Hanakam & Schuller im Rahmen einer MAK NITE einen Blick auf das Web 2.0.
Die Secession rückt die Arbeiten des Amerikaners Trevor Paglen in den Mittelpunkt.
In der Hilger BrotKunsthalle zeigen Studenten der Akademie der bildenden Künste „Five directions of photography through photography“.
Die Galerie WestLicht stellt im November Fotografien von 1975-2000 von Gerhard Heller aus.
Das MUMOK präsentiert in „HyperReal. Realismen in Malerei und Fotografie“ Werke u.a. von Chuck Close, Richard Estes, Ralph Goings, Don Eddy.
Im Belvedere gibt es eine umfassende Werkschau von VALIE EXPORT zu sehen.
Das WienMuseum lädt zu „Window Shopping. Eine Fotogeschichte des Schaufensters“.

http://www.eyes-on.at

0 Comments

Herbst - Hoffnung der Fotografie!

Woran man noch merkt, daß es Herbst ist/wird? Der Monat der Fotografie macht sich langsam breit... Tolle Fotografinnen & Fotografen, wunderbare Locations, spannender Augenschmaus! fotostrada freut sich!
Keep yourself updated..

eyes on monat der fotografie

Wien wird im November wieder zur Fotohauptstadt

Eyes On – Monat der Fotografie Wien ist Österreichs größtes Fotofestival, das seit 2004 biennal stattfindet. Der November 2010 steht wieder ganz im Zeichen der Fotografie und macht Wien einen Monat lang zur Fotohauptstadt. Von 29. Oktober bis 4. Dezember werden an mehr als 100 verschiedenen Orten über 200 Fotoausstellungen sowie ein breit gefächertes Rahmenprogramm angeboten.

Das Spektrum der Ausstellungen reicht von historischer Fotografie über zeitgenössische Kunstfotografie bis hin zu wissenschaftlicher Dokumentarfotografie und der Fotografie von Alltagsgegenständen. Museen, Galerien und Kunsträume sind ebenso beteiligt wie über ganz Wien verstreute temporäre Ausstellungsorte. Unter anderem sind Fotoausstellungen im MUSA, im Künstlerhaus, in der Galerie WestLicht, in der Fotogalerie Wien sowie im MUMOK zu sehen.
Erstmals mit dabei sind auch das Italienische Kulturinstitut, das Naturhistorische Museum und das Österreichische Filmmuseum.
Zu den Highlights im November zählen die Retrospektive des Schweizer Fotoreporters René Burri im KUNST HAUS WIEN und die Ausstellung des ungarischen Kriegsreporters Robert Capa – eine Kooperation des ungarischen Nationalmuseums mit dem Collegium Hungaricum. Das Wissenschaftliche Kabinett Simon Weber-Unger präsentiert eine historische Spezialausstellung von Robert Ritter von Stockert. Eine ganz besondere Idee realisiert fotoK: in mehr als 20 leerstehenden Geschäftslokalen wird die gesamte Reindorfgasse, der ehemalige Broadway des 15. Bezirks, unter dem Titel „Salon XV“ zwei Wochen lang bespielt.
Während des Festivals im November ist im MUSA wieder der Infopoint von Eyes On untergebracht. Dort wird auch der Katalog erhältlich sein.

0 Comments