Photograph of Jesus?

Das paßt zum Montag: Ein gut gemachter Film über das Hulton Archive (mehr als 60 Millionen Pressefotos!) in der Agentur Getty Images. Da Bilder von Jesus, dem Yeti, einem lebenden Dodo, einem Luftkampf über London gesucht werden, paßt es auch ein bißerl in die Kategorie „Sommerloch“. Ernsthaft zeigt es natürlich, wie unendlich groß das Archiv ist... Enjoy!

getty images hulton archive

Der Filmemacher Laurie Hill produzierte diesen Film „Photograph of Jesus“ und er entstand im Rahmen der “Short & Sweet” Kurzfilm-Challenge von Getty Images. Der Schwerpunkt des Filmes liegt auf den vielen abstrusen Foto-Anfragen, die der Vizepräsent des Archivs, Matthew Butson, ständig erhält.



0 Comments

Jim Morrison macht einen Luftsprung!

Noch ein fotostrada-Beitrag über das Sommerloch: das Auftauchen von Toten auf Negativen!

In diesem Fal ist es Jim Morrison, der hinter einem amerikanischen Touristen am Pére Lachaise einen Luftsprung macht. Ach, Jim...

jim morrison

Is it really Jim Morrison's Spirit or just another fake photography? Brett Meisner claims that the photo is real one and shown negative photo tape.Can we trust this?



0 Comments

"The Sun" zeigt Seeungeheuer: Ist es echt?

Thank God for the Sommerloch...
Wer würde denn sonst über alle Seeungeheuer, entlaufenen Schlangen, Kinder mit 3 Köpfen oder Politiker mit zuviel Barem berichten? Eben. Gut, die englische Presse ist da schon ein bißerl speziell, ihr verdanken wir das heutige Sommerloch... ;-)

seeun geheuer devon
Foto des bislang noch nicht identifizierten Wesens vor der Küste Devons | Copyright/Quelle: Gill Pearce, facebook.com/mcsuk

Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com
Paignton/ England - Vor der Küste der südenglischen Grafschaft Devon aus, beobachtete eine Strandspaziergängerin im seichten Wasser vor der Saltern Cove ein merkwürdiges Wesen und konnte dieses sogar noch fotografieren. Die Bilder wurden nun von der britischen "Marine Conservation Society" (MCS) veröffentlicht und online zur Diskussion gestellt.

Im erläuternden Text berichtet die MSC auf ihrer Facebook-Seite zu den Fotos: "MSC grübelt derzeit über ein Foto von 'Etwas' im Wasser vor der Saltern Cove in Paignton, Devon. Es wurde als von der Größe eines Seelöwen, mit einem reptilienartigen Kopf und einem langen Hals beschrieben, der während der Sichtung auf Wasserhöhe trieb. Das Wesen sei einem strandenden Fischschwarm gefolgt und von braun-grünlicher Farbe gewesen. Haben Sie etwas Ähnliches gesehen oder glauben zu wissen, um was es sich handeln könnte?" Als mögliche Erklärungen wurden bislang Schildkröten, Barsche, Seeschlangen und Aale diskutiert.

HIER geht´s weiter.
0 Comments