Jude sein. Peter Rigaud im Jüdischen Museum

peter rigaud jüdisch sein jewish museum vienna

Der international renommierte Fotograf Peter Rigaud plant eine Porträtserie von Wiener Juden und Jüdinnen, die ein möglichst breites Spektrum quer durch die verschiedenen Generationen und die sozialen, religiösen und weltanschaulichen Positionen aufzeigen soll.

Im gemeinsamen, kreativen Dialog zwischen Künstler und Modell werden sowohl in Wien lebende Personen als auch solche, die durch die Shoah ins Exil vertrieben wurden oder aus anderen Gründen nicht mehr in Wien leben, porträtiert. Im Rahmen des Jewish Identity Project wird dieser Dialog zugespitzt, indem der Fotograf die Frage, wer als nächstes zu porträtieren sei, an sein Modell weiterreicht und dieses auch formulieren lässt, warum es sich für diesen bestimmten Menschen entschieden hat.
Kuratorin: Gabriele Kohlbauer-Fritz

Eröffnung: 07.03.2011, 18:00 Uhr
Die Bilder sind bis 19. Juni 2011 zu sehen.

Museum Judenplatz, Judenplatz 8, 1010 Wien

|