Rückgrat zeigen!

Respekt!

Gefunden auf photoscala.de

larry price pullitzer preis daton daily news

Der zweifache Pulitzer-Preisträger Larry Price, bis vor kurzem Foto-Chef der Dayton Daily News, hat sich geweigert, deren Foto-Abteilung zu halbieren und ist lieber gegangen.



Wie das Dayton Business Journal ausführlich und als erster der Lokal-Blog esrati berichteten, ist Larry Price lieber gegangen, als Stellen-Streichungen der Leitung der Dayton Daily News durchzusetzen. Er sollte einen Plan ausarbeiten, wie sich bis zu vier der acht Stellen in der Foto-Abteilung streichen lassen.

Gegenüber der Journalistin Ginger Christ äußerte sich der zweifache Pulitzer-Preisträger (1981 und 1985) Larry Price zu dem Stellenabbau folgendermaßen:

„Das ist ein genereller Trend bei Medien und Zeitungen. Er erodiert ernsthaft die Grundlagen der Industrie, das, was Zeitungen und Medien zu bieten haben: die Demokratie in der Spur zu halten. Das ist so wichtig.“

Um seine eigene Zukunft macht sich Price übrigens keine Sorgen; er ist arriviert und arbeitet an einer Reihe von Fotoprojekten. Ihm machen die anderen Sorgen, die nicht so Arrivierten, die Anfänger, die Freiberufler, die Freigestellten.

(thoMas)

|