Das ist für die Ewigkeit....

Was ist schon für die Ewigkeit? Das Archiv von Peter Putz.

Nach der Ausstellung „Peter Putz - Les Archives Eternelles“ im Maison Heinrich Heine in Paris nun auch hier der Hinweis auf diese interessante Bildersammlung. Rund 100.000 digitale Fotos, rund 3.500 analoge Fotos, 9 analoge Filme (35mm bezw. 16 mm), rund 450 analoge bezw. digitale Videos. Mehr als 150 Glasnegative aus dem Nachlass von Johann Promberger. Das Ewige Archive wurde 1980 von Peter Putz gegründet und ist die umfangreichste nichtkommerzielle und nichtinstitutionelle Bilddatenbank Österreichs.

peter putz das ewige archiv
Das Ewige Archiv Ein Projekt von Peter Putz

„Wir Fotografen sind wie Diebe, die sich anschleichen, aber wir stehlen, um den Menschen unsere Beute wieder zurückzugeben". Henri Cartier-Bresson

DAS EWIGE ARCHIV · Virtual Triviality ist ein Kompendium zeitgenössischer Bild- und Textwelten, eine Zusammenstellung und Bearbeitung medialer Zustände, ein Blitzlicht auf ihre Widersprüchlichkeiten, eine Entdeckungs und Forschungsreise durch virtuelle Realitäten und reale Trivialitäten.

In diesem undurchschaubaren Bilderdschungel bietet sich DAS EWIGE ARCHIV als Überlebenspaket und Kraftnahrung an: als eine Wundertüte voller Überraschungen, Schärfe und Sarkasmus.

|